Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 8° wolkig

Navigation:
Home
Seit dem 8. Juli verschwunden

Rund 880 Hinweise, aber keine Spur zu Elias

Wo ist Elias? Polizei, Freiwillige, Spürhunde und sogar Seher haben bisher alles gegeben um den kleinen Elias zu finden. Vergebens. Seit dem 8. Juli fehlt von dem Jungen aus dem Potsdamer Stadtteil Schlaatz jede Spur. Und der Polizei gehen langsam die Hinweise aus.

mehr
Potsdam bibbert um Plattners Entscheidung
Hasso Plattner.

Das geplante Kulturgutschutzgesetz sorgt für heftige Unruhe in der Kulturszene. Ein berühmter Maler hat bereits Konsequenzen gezogen. Auch der Aufschrei bei Sammlern und Galeristen ist groß. Das Barberini in Potsdam könnte den Unmut eines prominenten Sammlers ebenfalls zu spüren bekommen: Hasso Plattner hat bereits eine entsprechende Ankündigung gemacht.

mehr
Feuer an der Elisabethhütte
Schaum bedeckt die verbrannten Reifen.

Dicke Rauchwolken über Brandenburg an der Havel. In der Nacht von Freitag auf Samstag brannten riesige Reifenstapel in der Nähe der ehemaligen Elisabethhütte. Die Polizei geht von Brandstiftung aus. Es ist zudem nicht das erste Mal, dass es dort gebrannt hat. Der Ort ist mittlerweile zu einem illegalen Müllplatz verkommen.

mehr
Potsdamer Freifunknetz wächst
Auf dem Smartphone muss man ein WLAN auswählen, dessen Name „Freifunk“ enthält.

Einfach so ins Internet – ohne Vertrag, ohne Anmeldung, ohne Kosten. Das ist in großen Teilen der Potsdamer Innenstadt möglich. Sogar mit dem Smartphone auf der Straße. Und das Freifunknetz, das von ehrenamtlichen Aktivisten aufgebaut wird, wächst beständig weiter. Bald soll es sogar bis nach Berlin reichen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
„Pritzwalk Anomalie“
Geothermiebohrung im Preddöhler Weg.

Die Messgeräte der Wissenschaft schlagen kräftig nach oben aus: Seit Jahrzehnten wird an einem Phänomen geforscht, das „Pritzwalk Anomalie“ genannt wird. Es besteht offenbar aus einem schweren Körper, dessen Ursprung unterschiedlich definiert wird. Es könnte ein Vulkan aus dem Perm, aber auch ein Splitter des Bodens eines Urozeans sein.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Schon jetzt mehr Brände als 2014
Waldbrand in Stülpe Ende Juli 2015.

Die „Waldbrandsaison“ ist in vollem Gang. Und dieses Jahr ist es wesentlich schlimmer als noch 2014. Bisher gab es knapp 220 Brände, bei denen fast 300 Hektar geschädigt wurden. Daran konnte auch der teils kräftige Regen nichts ändern. In den kommenden Tagen drohen weitere Brände.

mehr
Ärger im Tierheim
Diese Kaninchen wollte eine Frau als Fundtiere abgeben. Doch der Tierheimchef nahm sie nur kurz an.

Immer wieder wollen Tierhalter die Abgabegebühr im Tierheim umgehen, indem sie behaupten, sie hätten die Tiere irgendwo gefunden. Doch Tierheim-Chef Sven Galle hat ein feines Gespür für solche Geschichten. Jetzt hat er eine Frau mit acht Kaninchen entlarvt.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Anwohner der Oranienburger Saarlandstraße in Angst
Ein Kreuz wurde in den Schotter vor einer  Einfahrt in der Saarlandstraße geritzt.

Anwohner haben am Donnerstagabend in der Oranienburger Saarlandstraße Kreuze in ihren Einfahrten entdeckt. Sie waren im Boden eingeritzt. Dabei handelt es sich wahrscheinlich um so genannte Gaunerzeichen. Damit markieren Einbrecher Häuser, die sie eventuell ausrauben wollen.

Kostenpflichtiger Inhalt mehr
Kundgebungen in Zossen und Damsdorf

In Zossen (Teltow-Fläming) und Damsdorf (Potsdam-Mittelmark) sind Rechtsextreme am Samstag auf die Straße gegangen – mit vielen friedlichen Gegendemonstranten. Die Polizei zeigte sich am Nachmittag mit dem Verlauf der beiden Kundgebungen und Gegenveranstaltungen recht zufrieden.

mehr
Vier Jahre im Ersten Weltkrieg – Tag für Tag im Internet
Im August 1914 fährt Alexander Steinborn (mit Mütze) aus Potsdam in den Krieg.

Seit einem Jahr wird stückweise das Tagebuch eines Potsdamer Garde-Soldaten auf Facebook veröffentlicht, der 1914 für Kaiser und Vaterland in den Krieg zog. Die detaillierten Aufzeichnungen des 21-jährigen Alexander Steinborn über seine Erlebnisse an drei Fronten werden Tag für Tag genau 100 Jahre später erstmals veröffentlicht.

mehr

Was halten Sie von der Idee, den Acht-Stunden-Arbeitstag abzuschaffen?



Anzeige
b43c74f0-378b-11e5-9f76-bf6ee5eed227
Letzte Klappe im „Melodie“

Das Café schließt, die Einrichtung bekommt ein neues Zuhause. Die MAZ war bei der Versteigerung im Filmcafé Melodie dabei und zeigt die schönsten Devotionalien und ihre glücklichen neuen Besitzer.

Flirrend leicht sind die hauchzarten Gräser und Blüten umgeben von kleinen Tannen, die an Zipfelmützen erinnern sollen.
Von Feen und Zwergen
Heidegarten bezaubert Buga-Gäste

Fast ganz oben auf dem Marienberg in Brandenburg haben Landschaftsplaner aus Weimar einen Heidegarten geschaffen, der ein Märchen erzählt von Zwergen und Feen. Flirrend leichte Gräser umgeben von Erica und Purpurlilien zeigen eine moderne, romantische Welt des Heidekrauts.

mehr
Ketzür: Anna Beck wechselte den Beruf
Anna Beck vor der Ketzuürer Bockwindmühle.
Die Müllerin vom Beetzsee

Anna Beck hat noch einmal den Beruf gewechselt. Die gelernte Chemisch-Technische Assistentin studierte Philosophie und Kunstgeschichte, durchlief eine Weiterbildung zur psychologischen Beraterin und zur Traumatherapeutin. Jetzt darf sie sich Müllerin nennen. Und zwar mit Brief und Siegel ihrer Ausbildungsstätte – der Britzer Mühle.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Ehemalige Schulabbrecher erfolgreich Bestergebnis in Bad Belzig

Zwei Drittel aller Teilnehmer der Berufsorientierung mit Schulabschluss haben die Prüfung bestanden. Die durchschnittliche Erfolgsquote liegt bei nur 25 Prozent. Ausdehnung der Kursdauer und intensive Alltagsbetreuung der 18- bis 40-jährigen Lernenden haben sich als gelohnt. Zum Gratulieren kam ein märkischer Minister, der mal Lehrer war.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Der aktuelle Stand der Suche nach dem 6-Jährigen
Noch immer kein Lebenszeichen von Elias

Seit dem 8. Juli wird der 6-jährige Elias vermisst. Die wochenlange Suche nach ihm hat bisher keinen Erfolg gebracht. In der Chronologie haben wir zusammengefasst, was seit Elias' Verschwinden passiert ist und wie die Suche nach dem Jungen jetzt weiter geht.

mehr
Hinter den Kulissen der Potsdamer Konferenz
Tag 18: Danke, Danke, Danke... und tschüß!

Im Sommer 1945 ist Potsdam Schauplatz einer historischen Konferenz. Die Siegermächte verhandeln über die Zukunft Deutschlands nach dem Zweiten Weltkrieg. Doch was geschah abseits der Konferenz? Wir haben hinter die Kulissen geschaut und erstaunliches herausgefunden. Heute: Eine Runde Dank für alle .

mehr
Potsdamer Konferenz Historischer Fehler nach 70 Jahren entdeckt

Der Weg der Staatschefs Stalin, Truman und Churchill während der Potsdamer Konferenz enthielt 70 Jahre lang einen Fehler. Statt entlang der Glienicker Brücke, die durch die Entscheidungen des Potsdamer Abkommens ein Teil des Eisernen Vorhangs wurde, nahmen die „Großen Drei“ einen viel kürzeren Weg zum Schloss Cecilienhof.

Kostenpflichtiger Inhaltmehr
Bauen & Wohnen
Sanierung in Falkensee
Der Wohnblock in der Coburger Straße wird saniert.
Gefragte kleine Wohnungen

Jahrelang stand der Wohnblock in der Coburger Straße von Falkensee leer und verkam zur Bauruine. Mehrmals wechselten das Objekt die Besitzer, nun wird das Haus wieder hergerichtet. Die kleinen Appartments sind gefragt.

mehr
Auto & Mobiles
Von bodenständig bis digital
Geschäftsführer Frank Motejat im Skoda-Autohaus.
Digitalisierung im Autohaus Mothor

Mothor-Chef Frank Motejat baut zwei seiner drei Brandenburger Autohäuser komplett um. Nicht nur die Optik ändert sich, auch der Service: Der Kunde wird künftig mit allerlei elektronischen Spielereien beeindruckt und informiert.

mehr
Ausbildung & Beruf
Umdenken am Arbeitsmarkt
Migranten sollen an den Arbeitsmarkt herangeführt werden.
Potsdamer Jobcenter unterstützt Flüchtlinge

Die Landesregierung und die Potsdamer Arbeitsagentur starten eine Initiative zur besseren Eingliederung von Migranten in den regionalen Arbeitsmarkt. Bislang war das Programm mit Berufspraktika deutschen Jugendlichen vorbehalten. Der Mangel an Lehrlingen hat nun zu einem Umdenken geführt.

mehr
Felix Neureuther kritisiert die Olympia-Vergabe an Peking.
Sportpolitik
Neureuther kritisiert Olympia-Vergabe an Peking

Die Skirennfahrer Felix Neureuther, Marcel Hirscher und Aksel Lund Svindal haben die Vergabe der Olympischen Winterspiele 2022 an Peking kritisiert. "Wenn man sich die Großereignisse ansieht, das ist denke ich nicht im Sinne des Sports.

mehr
Fußball
Adrian Ramos erzielte das 1:0 für den BVB.
Ramos und Kirch treffen beim BVB-Sieg gegen Betis Sevilla

Borussia Dortmund hat sich vor der neuen Saison in der Fußball-Bundesliga erneut Selbstvertrauen geholt und Betis Sevilla mit 2:0 (1:0) bezwungen. Beim Testspiel in Wuppertal waren die Dortmunder Adrian Ramos (36. Minute) und Oliver Kirch (85.)gegen den Club aus der spanischen Primera Division erfolgreich.

mehr
Fußball Generalprobe geglückt: Leverkusen bezwingt Verona mit 3:1

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat die Generalprobe vor dem Pflichtspiel-Start in die neue Saison erfolgreich gestaltet. Der Werksclub gewann das Testspiel gegen AC Chievo Verona aus der italienischen Serie A mit 3:1 (2:1).

mehr
Schaulustige beobachten das Anlegemanöver der MSC Zoe im Hamburger Hafen.
Schifffahrt
Weltgrößtes Containerschiff "MSC Zoe" legt in Hamburg

Das größte Containerschiff der Welt hat am Samstag im Hamburger Hafen angelegt. Nach einem Wendemanöver auf der Elbe bugsierten Schlepper die 395 Meter lange "MSC Zoe" in den Waltershofer Hafen, wo sie am Containerterminal von Eurogate festmachte.

mehr
Flüchtlinge
Marcel Fratzscher, Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung.
DIW-Chef: Deutschland auf Zuwanderung angewiesen

Deutschland braucht aus Sicht des Wirtschaftsinstituts DIW ein Einwanderungsgesetz. "Zur Sicherung des Wohlstands ist Deutschland immer stärker auf Zuwanderung angewiesen", sagte der Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Marcel Fratzscher, am Samstag der Deutschen Presse-Agentur in Berlin.

mehr
Verkehr Uber in Finanzierungsrunde mit 50 Mrd Dollar bewertet

Der umstrittene Fahrdienst-Vermittler Uber ist in seiner jüngsten Finanzierungsrunde laut einem Zeitungsbericht mit 50 Milliarden Dollar bewertet worden. Die Firma aus San Francisco habe dabei insgesamt rund eine Milliarde Dollar eingesammelt, schrieb das "Wall Street Journal" am späten Freitag unter Berufung auf informierte Personen.

mehr
Die PKK solle die Region Kurdistan verlassen, um nicht das Leben kurdischer Zivilisten zu gefährden, forderte der Präsident des autonomen irakischen Kurdistans Massud Barsani.
Konflikte
Kurden-Chef Barsani: PKK soll Irakisch-Kurdistan verlassen

Die Regierung des autonomen irakischen Kurdistans hat die Kurdische Arbeiterpartei (PKK) angesichts neuer türkischer Luftschläge aufgefordert, den Nordirak zu verlassen.

mehr
Geschichte
Überlebende bei der Erinnerung an den 71. Jahrestag des Warschauer Aufstands.
Erinnerung an Warschauer Aufstand - "Lektion über das Leben"

Mit Kranzniederlegungen und Gedenkveranstaltungen ist in Polen an den Beginn des Warschauer Aufstands gegen die deutsche Besatzung vor 71 Jahren erinnert worden.

mehr
Konflikte Neuer Taliban-Chef will "Heiligen Krieg" fortführen

Der neue Anführer der radikal-islamischen Taliban, Achtar Mohammad Mansur, hat in Afghanistan eine Fortsetzung des Kampfes gegen die prowestliche Regierung in Kabul angekündigt.

mehr
Lieferwagen mit dem MH370-Wrackteil im Technikzentrum in Balma bei Toulouse.
Luftverkehr
MH370-Wrackteil zur Analyse in Toulouse angekommen

Das auf der französischen Insel La Réunion angeschwemmte Flugzeug-Wrackteil ist nach mehrstündigem Landtransport in Balma bei Toulouse zur Untersuchung eingetroffen.

mehr
Notfälle
Feuerwehr und Polizei im Einsatz bei Hohnstorf am Elbufer.
Taucher ziehen toten Familienvater aus der Elbe

Im Fall der vermissten Familie aus dem niedersächsischen Drage hat die Polizei nach der Bergung des ertrunkenen Vaters aus der Elbe die Suche nach Mutter und Tochter fortgesetzt.

mehr
Luftverkehr Verwandte Bin Ladens bei Flugzeug-Absturz nahe London getötet

Bei der Bruchlandung eines kleinen Privatflugzeugs südwestlich von London sind neben dem Piloten drei Angehörige des früheren Al-Kaida-Chefs Osama bin Laden ums Leben gekommen.

mehr
Besucher des W.O.A. (Wacken Open Air) genießen die Sonne am letzten Festivaltag.
Musik
Das Wacken Open Air geht zu Ende

Einige Stunden vor Abschluss des 26. Wacken Open Airs (W:O:A) haben die Veranstalter eine positive Bilanz des Heavy-Metal-Festivals gezogen. Der Rettungsdienst bezeichnete den Festivalverlauf als friedlich mit kleineren Zwischenfällen.

mehr
Leute
Flecki ist zurück bei seinen Besitzern.
Happy End mit Hund: Flecki wieder da

Hinter einer Regentonne und hohen Brennnesseln verborgen ist Flecki wieder aufgetaucht. Dies ist aber keine harmlose Meldung über die Rückkehr eines entlaufenen Hundes.

mehr
Museen Fahrplan für Berliner Museum der Moderne steht

Das in Berlin geplante Museum der Moderne kann laut Kulturstaatsministerin Monika Grütters bis zum Jahr 2021 fertig sein. "Wir streben diesen Termin an, Voraussetzung ist natürlich, dass alles glattgeht", sagte die CDU-Politikerin in einem Gespräch mit der Deutschen Presse-Agentur.

mehr
Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet.
Gesundheit
Schlechte Hygiene in Schlachthöfen führt zu mehr Erkrankungen

Geflügelfleisch ist häufig mit krankmachenden Keimen belastet: Die Zahl der von einem bestimmten Keim verursachten Darmerkrankungen ist laut einem Bericht des "Spiegel" in den vergangenen zehn Jahren deutlich gestiegen.

mehr
Wissenschaft
32 Studenten haben an der Universität Stuttgart ihre Konzepte für eine zukünftige Raumstation vorgestellt.
Workshop zur ISS-Nachfolge: Raumstationen als Zwischenlager?

Ein Nachfolger der Internationalen Raumstation ISS könnte als eine Art Zwischenlager oder Tankstelle im Weltraum schweben. Von dort aus sollten Maschinen und Menschen Missionen zu Mond und Mars starten.

mehr
Geschichte Atomkatastrophen verursachen schwere psychische Folgen    

Atomkatastrophen wie in Tschernobyl oder Fukushima haben einer Studie zufolge für die Opfer gravierende, oft übersehene psychische Folgen. Zum 70. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki fordern Forscher der Fukushima Medical University im Medizinjournal "The Lancet", die betroffene Bevölkerung über die tatsächlichen Gesundheitsrisiken durch Atomunfälle besser aufzuklären.

mehr