Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
12 Jahre Haft für Raubmord in Berlin

Mit 55 Messerstichen getötet 12 Jahre Haft für Raubmord in Berlin

Er hat seinem Opfer 55 Messerstiche zugefügt: Ein 26 Jahre alter Mann ist am Donnerstag vom Berliner Landgericht zu zwölf Jahren Haft verurteilt worden. Weil Drogen im Spiel waren, gilt der Mann als vermindert schuldfähig.

Voriger Artikel
Brandenburgs Firmen träumen von Kuba
Nächster Artikel
Gratis-Milch und Obst an märkischen Schulen?


Quelle: dpa

Berlin. Nach dem Raubmord an einem 26-Jährigen in Berlin-Prenzlauer Berg muss der geständige Täter für zwölf Jahre in Haft.

Der ebenfalls 26-jährige Angeklagte habe seinen Bekannten aus der Party-Szene in dessen Wohnung unvermittelt mit einem Schlagstock attackiert und dann mit mindestens 56 Messerstichen getötet, befand das Landgericht am Donnerstag.

Das Verbrechen ereignete sich im Juli 2015. Nach Auffassung der Richter war der Angeklagte, der seit Jahren Drogen missbraucht, vermindert schuldfähig gewesen. Sie ordneten nun an, ihn nach knapp dreieinhalb Jahren Haft in einer Entziehungsanstalt unterzubringen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg