Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 12-jähriges Mädchen nach Hinweis gefunden
Brandenburg 12-jähriges Mädchen nach Hinweis gefunden
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:34 22.07.2015
Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Forst

Dank eines telefonischen Hinweises konnten Bundespolizisten vergangene Nacht in Forst ein vermisstes Mädchen auffinden.

Die 12-Jährige war seit Sonntag aus einem Wohnheim in Schönewalde (Landkreis Elbe-Elster) abgängig. Der 17-jährige Bruder aus Forst informierte Mittwochmorgen gegen 00:50 Uhr telefonisch die Bundespolizei über den Aufenthalt seiner Schwester in Forst. Eine Streife fand das Mädchen in der Nähe der ehemaligen Goetheschule in Forst.

Beamte der Polizei des Landes Brandenburg brachten die 12-Jährige zum Kinderjugendnotdienst.

Viele Hinweise, aber keine Spur im Fall Elias

Im Fall des sechsjährigen Elias aus Potsdam hat es dagegen noch immer einen Hinweis gegeben, der die Polizei auf eine heiße Spur gebracht hätte. Bis Montag waren rund 650 Hinweise bei der Polizei eingegangen.

Der sechsjährige Junge war am 8. Juli im Stadtteil Schlaatz spurlos verschwunden. Seitdem fehlt jedes Lebenszeichen vom dem 6-Jährigen.

Am Sonntagabend hatte die Polizei angekündigt, dass sie ihre groß angelegten Suchaktionen vorerst einstellt. Die Ermittlungen der Sonderkommission gingen jedoch weiter. Sie werde nun vor allem die verbliebenen Hinweise abarbeiten und weiter Zeugen befragen.

Alle Informationen und eine Chronologie der verzweifelten Suche nach Elias unter www.MAZ-online.de/Elias

Von MAZonline

Leere Kassen, Überschuldung und drohende Staatspleite: Griechenlands Tourismus ficht die Wirtschafts- und Finanzkrise nicht an. Die Gästezahlen jagen von einem Rekord zum anderen, die Branche ist ein Wachstumsmotor. Besonders die Deutschen schätzen die Ägäis als Reisedomizil – auch wenn auf kurz oder lang kaum ein Ausweg aus der nationalen Notsituation in Sicht ist.

25.07.2015
Brandenburg Mörke sieht Imageproblem bei Polizei - Brandenburgs oberster Polizist im Amt

Hans-Jürgen Mörke ist nun auch offiziell Brandenburgs Polizeipräsident. Innenminister Schröter hat ihn am Dienstag ins Amt eingeführt. Er hat 2014 das Amt bereits kommissarisch geführt. Er will die Polizei neu aufstellen – aber das ist nicht alles, was er sich vorgenommen hat.

21.07.2015

Die großen Flüchtlingsströme spülen auch viel Geld in die Kassen krimineller Schleuserbanden, die Illegale nach Brandenburg bringen. Mehrere Tausend Euro müssen Menschen hinblättern, um über die Grenze zu kommen. Dort wartet aber oft schon die Polizei.

24.07.2015
Anzeige