Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
14.000 Karten für Schlössernacht verkauft

„Das Staunen kehrt zurück“ 14.000 Karten für Schlössernacht verkauft

Schon das Motto verheißt ein Versprechen: Die diesjährige Schlössernacht steht unter der Maxime „Das Staunen kehrt zurück“. Mit neuem Konzept wollen die Macher wieder mehr Publikum in den Park Sanssouci bringen. Das Programm ist prominent besetzt.

Voriger Artikel
Kühe im Gleis: Zugverkehr unterbrochen
Nächster Artikel
Startschuss für Vier-Sterne-Hotel

Illuminierte Schlösser und ein buntes Programm sollen endlich wieder viele Besucher anziehen.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Potsdam. Für die Potsdamer Schlössernacht am 19. August und das Vorabendkonzert sind bisher rund 14.000 Tickets verkauft worden. Das teilten die Veranstalter am Donnerstag mit. Die Kultur im Park GmbH rechnet deshalb mit weit mehr als 20.000 Besuchern.

Das Abschlussfeuerwerk im vergangenen Jahr begeisterte leider viel weniger Gäste als geplant

Das Abschlussfeuerwerk im vergangenen Jahr begeisterte leider viel weniger Gäste als geplant.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Nach dem Besucherrückgang im vergangenen Jahr hat die Potsdamer Schlössernacht in diesem Jahr ein neues Konzept bekommen. 2016 waren statt erhoffter 33 000 Karten am Ende nur 22.000 verkauft worden.

Volles Programm mit Klassik-Prominenz

Die diesjährige Schlössernacht steht unter dem Motto „Das Staunen kehrt zurück“. Die Besucher sind zu Konzerten, Feuerwerk und Inszenierungen in den Park von Sanssouci eingeladen. Erstmals sind auch die Römischen Bäder geöffnet. Es gibt 12 thematische Parkführungen. Rund 85 Stände sollen die kulinarische Versorgung übernehmen. Im Park stehen 200 zusätzliche Bänke.

Auch das Wetter war nicht immer auf Seiten der Veranstalter, 2016 hatten schwere Regenfälle die Schlössernacht beeinträchtigt

Auch das Wetter war nicht immer auf Seiten der Veranstalter, 2016 hatten schwere Regenfälle die Schlössernacht beeinträchtigt.

Quelle: Bernd Gartenschläger

Bereits am Vorabend geben der britische Stargeiger Daniel Hope und das Orchester l’arte del mondo ein Konzert. Sie spielen unter anderem Vivaldis „Vier Jahreszeiten“.

Verkaufsoffener Sonntag fällt aus

Eine zur Schlössernacht gehörende Tradition hingegen wird in diesem Jahr gebrochen: Wie erst am Mittwoch bekannt wurde, wird der geplante verkaufsoffene Sonntag in der Innenstadt überraschend nicht stattfinden. Zumindest dort hatten die Besucher eigentlich wie gewohnt am Schlössernacht-Sonntag shoppen können sollen.

Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hatte im Juni nach einer Klage der Dienstleistungsgewerkschaft Verdi geurteilt, dass das Event ein ausreichender Anlass für einen Sonntagsverkauf in der Nähe der Schlösser sei.

Von MAZonline/ dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg