Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
15 Millionen für Flughafen-Anwohner

BER: Lärm-Entschädigung 15 Millionen für Flughafen-Anwohner

Anwohner des Hauptstadtflughafens BER haben bislang eine Lärm-Entschädigung in Millionenhöhe erhalten. Insgesamt flossen 15 Millionen Euro. Grund: Die Menschen können im Flughafen-Bereich nur eingeschränkt ihre Terrassen, Balkone und Hausgärten nutzen. Millionen sind ebenfalls in den Schallschutz geflossen.

Voriger Artikel
Wittstock ist die größte Stadt in Brandenburg
Nächster Artikel
Kaum Arbeitsplätze trotz teurer Programme

Beim Starten und Landen wird es am BER richtig laut. Zur Entschädigung sind bereits Millionen geflossen.

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. Weil sie ihre Terrassen, Balkone und Hausgärten nicht mehr ungestört nutzen können, haben Anwohner des künftigen Flughafens BER bislang 15 Millionen Euro Entschädigung bekommen. Das Geld wurde für rund 3400 Objekte im sogenannten Außenwohnbereich gezahlt, wie aus einer Antwort von Brandenburgs Finanzminister Christian Görke (Linke) auf eine parlamentarische Anfrage der Freien Wähler hervorgeht.

Auch der Schallschutz sei nicht zu kurz gekommen. In rund 2700 Wohnungen und Häuser ist laut Flughafengesellschaft-Sprecher Ralf Kunkel bis Ende Juli ein „mittlerer zweistelliger Millionen-Betrag“ geflossen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg