Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 20 Jahre Oderflut: Ein Häuschen mit trauriger Berühmtheit
Brandenburg 20 Jahre Oderflut: Ein Häuschen mit trauriger Berühmtheit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:46 09.07.2017
Quelle: imago/Winfried Rothermel
Anzeige
Ratzdorf

Das Pegelhäuschen in Ratzdorf gilt seit dem Oderhochwasser 1997 als das bekannteste in ganz Deutschland. Während der Berichterstattung über die Flut war es ein beliebtes Fotomotiv. Stand das Häuschen mit der roten Digitalanzeige doch Ende Juli 1997 auf seinem Sockel aus Pflastersteinen mitten im Hochwasser und zeigte für Ratzdorf den Rekordwert von 6,88 Metern an.

Nur ein paar Sockelsteine gingen verloren

Schaden genommen hat das Pegelhäuschen trotz steigender Wassermassen während der Oderflut nicht. Nach Angaben des zuständigen Wasser- und Schifffahrtsamtes Eberswalde funktionierte die elektronische Pegeltechnik durchgehend tadellos. Verloren gegangen waren demnach nur ein paar Sockelsteine. Das Pegelhäuschen war laut der Behörde noch zu DDR-Zeiten 1989 gebaut worden und erhielt ein Jahr später eine modernere technische Ausstattung. Seitdem sendet es ohne Unterbrechung seine Messdaten an die Behörde.

Heute erinnern Gedenksteine an die Flut von 1997. Quelle: imago stock&people

Vor 1989 hatte es in Ratzdorf laut Wasser- und Schifffahrtsamt keinen Pegelmesser gegeben. Entlang des deutschen Oderabschnittes gibt es 14 Pegelmessstellen. Neben Ratzdorf erhielt auch Frankfurt(Oder) an der Oderpromenade im Stadtzentrum ein ansehnliches Pegelbauwerk mit sichtbarer Digitalanzeige.

Diese exponiert stehenden Pegelmesser wurden dort gebaut, wo auch die Bevölkerung Zugang hat und den Wasserstand ablesen kann. Andere Pegel sind eher zweckmäßig gebaut, wobei die Messtechnik vor allem vor Regen geschützt wird.

Von MAZonline/ dpa

Brandenburgs Innenminister Karl-Heinz Schröter dankte der Polizei für ihren Einsatz während des G20-Gipfels und forderte nach den Ausschreitungen harte Strafen für die Gewalttäter. Knapp 500 Polizisten wurden verletzt, teilte die Hamburger Polizei mit. Die 530 Beamten aus Brandenburg kamen dagegen vergleichbar glimpflich davon.

09.07.2017
Brandenburg Brandenburgs Kommunen auf der Suche - Wahlhelfer für Bundestagswahl gesucht

Brandenburg sucht fleißige Hände: Vor der Bundestagswahl am 24. September 2017 suchen viele Kommunen noch Wahlhelfer. Manch eine Stadt hat sich etwas Besonders einfallen lassen, um genügend Freiwillige zu finden. Landesweit werden insgesamt rund 28 000 Wahlhelfer benötigt, wie das Innenministerium mitteilte.

10.07.2017

Genau vor 20 Jahren gab das Landesumweltamt eine Hochwasserwarnung für Brandenburg heraus. Eine Woche später stieg die Oder über die Ufer. Sieben Tage brauchte das Wasser von Tschechien bis nach Brandenburg, doch trotzdem wurden zahlreiche Dörfer überflutet, Tausende Menschen verloren ihr Hab und Gut. Eine Chronologie.

08.07.2017
Anzeige