Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 20 Jahre Weltuntergang
Brandenburg 20 Jahre Weltuntergang
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:06 30.08.2017
Schon schick: Die MAZ verlost sechs Terminator-Shirts. Quelle: MAZonline
Potsdam

An diesem Dienstag – 29. August – ist das 20-jährige Judgement-Day-Jubiläum. Der Tag der Abrechnung, das Ende der Welt – heute vor 20 Jahren war es so weit. Zumindest, wenn man James Camerons Kultfilm Terminator 2 – Tag der Abrechnung aus dem Jahr 1991 mit Arnold Schwarzenegger glauben darf. Der sagte eben jenen Tag für den 29. August 1997 voraus.

MAZonline verlost T-Shirts

Zwei Jahrzehnte später läuft der Blockbuster nun in einer nagelneuen 3D-Fassung noch einmal im Kino, allerdings nur für genau einen Tag. Beteiligte Kinos sind unter anderen das UCI Potsdam und das Wildauer CineStar sowie zahlreiche Berliner Kinos.

MAZonline verlost zu diesem Anlass fünf schicke T2-Shirts.

Dazu ist eine einfache Frage zu beantworten: Arnold Schwarzenegger ist in „Terminator 2“ bereits ein Auslaufmodell. Er ist ein veralteter Terminator des Typs T-800 (Modell 101). Welche Typ-Bezeichnung hat der weiterentwickelte Terminator, der John Connor töten soll?

Einfach bis Mittwoch, 12 Uhr eine Mail mit dem Kennwort „Terminator“ und der richtigen Antwort an online@maz-online.de schicken und mit etwas Glück gibt’s schon in wenigen Tagen Androiden-Zuwachs im Kleiderschrank.

Von MAZonline

Bisher flossen mehr als 1,5 Millionen Euro an die Opfer und Hinterbliebenen des Terroranschlags am Berliner Breitscheidplatz. Diese Summe soll aber weiter steigen, verriet der Opferbeauftragte Kurt Beck. Er plädierte für mehr finanzielle Unterstützung.

29.08.2017
Brandenburg Wünschewagen in Brandenburg - Letzter Wunsch: Eine Reise an die Ostsee

Noch ein einziges Mal das Meer sehen – wer könnte einer sterbenskranken Frau diesen letzten Wunsch abschlagen? Der Wünschewagen des Arbeiter-Samariter-Bundes macht solche Reisen möglich. Dabei sind die Ausflüge selten traurig, obwohl alle Beteiligten wissen, wie es um die Patienten steht. Ingrid Pott aus Falkensee war kurz vor ihrem Tod Passagierin des Busses.

29.08.2017

Heute startet das Volksbegehren: 80.000 Unterschriften wollen die Gegner der geplanten Kreisgebietsreform binnen der nächsten sechs Monate sammeln. Eine „sportliche Hürde“, wie es CDU-Landeschef Ingo Senftleben formuliert. Doch er ist optimistisch, das Ziel zu erreichen. Schließlich hoffen die Reform-Gegner mit der Kanzlerin auf eine prominente Unterstützerin.

29.08.2017