Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
28-Jähriger vergisst Drogen in Tankstelle

Potsdam: Tüte mit weißem Pulver 28-Jähriger vergisst Drogen in Tankstelle

Ein Mann hat am Montagmorgen nach dem Bezahlen ein szenetypisches Tütchen mit einer weißen Substanz in einer Potsdamer Tankstelle vergessen. Die Polizei konnte sein kennzeichenloses Auto finden und den unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln stehenden Fahrer zu Hause antreffen.

Voriger Artikel
Potsdamer „blu“ ist wieder nutzbar
Nächster Artikel
Katrin Bauerfeind: „Ein Herz ist wie eine Handgranate“

Weißes Pulver in einem Plastiktütchen hinterließ ein 28-Jähriger beim Bezahlen an einer Tankstelle in Potsdam.

Quelle: Polizei/MAZ Archiv (Symbolbild)

Potsdam. Ein Mitarbeiter einer Potsdamer Tankstelle meldete am Montagmorgen der Polizei, dass eine männliche Person nach dem Bezahlen ein Tütchen mit weißer Substanz vor Ort hinterlassen hatte. Der verdächtige Kunde verließ die Tankstelle und fuhr mit einem BMW davon, der keine amtlichen Kennzeichen trug.

Fahrzeugführer unter Einfluss von Betäubungsmitteln

Eine Polizeistreife fand den beschriebenen PKW geparkt und führerlos im Stadtgebiet Drewitz. Anhand der Fahrzeugidentifizierungsnummer (FIN) konnte der Halter beziehungsweise Fahrzeugführer ermittelt werden.

Dieser wurde an seiner Wohnanschrift angetroffen und stand offensichtlich unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln. Die Beamten ordneten beim 28-jährigen Tatverdächtigen eine Blutentnahme an und nahmen entsprechende Anzeigen auf.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg