Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Schlafender Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Werder Schlafender Mann bei Wohnungsbrand verletzt

Der 30-jährige Bewohner einer Innenstadtwohnung in Werder wurde im Schlaf durch ein Feuer verletzt, das aus noch ungeklärter Ursache in der Nähe seines Bettes ausgebrochen war. Mit Brandwunden und einer Rauchgasvergiftung wurde er in ein Krankenhaus gebracht.

Voriger Artikel
Hunde greifen Damwild in Wildgehege an
Nächster Artikel
Potsdamer „blu“ ist wieder nutzbar

Brandeinsatz in der Nacht. Die Retter der Feuerwehr Stadt Werder wurden gegen 23.31 Uhr zu einem Gebäudebrand gerufen. Unter den Linden in der Innenstadt war im Dachgeschoss eines mehrstöckigen Hauses verdächtiger Brandrauch aufgezogen.

Quelle: Julian Stähle

Werder. Sonntagnacht ging um 23.31 Uhr einen Notruf bei der Feuerwehr ein. Sie wurde zu einem Gebäudebrand in der Innenstadt von Werder gerufen. Unter den Linden stieg im Dachgeschoss eines mehrstöckigen Hauses Brandrauch aus einem Fenster.

Der Brand in einer Wohnung war aus noch ungeklärter Ursache entstanden. Das Feuer brach in dem Bereich der Wohnung aus, in dem sich das Bett des Mieters befand. Dieser hatte dort währenddessen geschlafen. Der 30-Jährige wurde mit Brandverletzungen und einer Rauchintoxikation zur medizinischen Betreuung ins Krankenhaus gebracht. Weitere Verletzte gab es nicht.

Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Zur Untersuchung sind Brandursachenermittler der Kriminaltechnik vor Ort.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg
MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg