Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 32-Jähriger auf der Straße mit Axt bedroht
Brandenburg 32-Jähriger auf der Straße mit Axt bedroht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:51 29.10.2015
Quelle: Geisler
Anzeige
Eberswalde

Ein 32-jähriger Mann ist in Eberswalde (Barnim) auf der Straße mit einer Axt bedroht worden. Er habe am Mittwoch ein Mehrfamilienhaus betreten wollen, um Bekannte zu besuchen, sei aber vor der Haustür von einem anderen Bewohner des Hauses abgepasst worden, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Der 34 Jahre alte vermutlich verwirrte Angreifer habe ihn demnach in den Schwitzkasten genommen und mit der Axt bedroht, schließlich aber wieder von ihm abgelassen. Als die Polizei eintraf, versuchte der Mann noch, Beamte zu treten.

Verletzt wurde niemand. Gegen den mutmaßlichen Täter läuft nun eine Anzeige. Polizisten brachten ihn in eine psychiatrische Einrichtung.

Von MAZonline

Vier Wochen stand Berlin auf der Suche nach dem Flüchtlingsjungen Mohamed (4) Kopf. Nun die traurige Gewissheit: Mohamed ist tot. Der 32-jährige Entführer Silvio S. stammt aus Brandenburg. Er hatte die Leiche des Jungen in seinem Auto versteckt – mitten in Teltow-Fläming! Nun hat er gestanden. Die Polizei prüft auch Zusammenhänge zu Elias.

30.10.2015

Erst am vergangenen Wochenende ist in Berlin-Kreuzberg eine Bombe entschärft. Nun muss wieder eine Weltkriegsbombe entschärft werden. Am Freitag müssen daher die Bewohner rund um die Lindenstraße ihre Wohnungen verlassen. Auch U-Bahnen und Busse werden wahrscheinlich nicht wie gewohnt fahren.

29.10.2015
Brandenburg Attraktive Lehrstellen bleiben unbesetzt - Berlin schnappt Brandenburgs Azubis weg

Die Bundesagentur für Arbeit spricht von einem starken Start in den Herbst. Die Arbeitslosenzahlen für den Oktober zeigen für Berlin und Brandenburg positive Entwicklung. Besonders im Bereich der Jugendarbeitslosigkeit zeigt sich die Arbeitsagentur zufrieden. Viele Ausbildungsstellen blieben aber unbesetzt. Und das hat mit Berlin zu tun.

29.10.2015
Anzeige