Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 8 ° Sprühregen

Navigation:
45-Jährige wird in Wohnung niedergestochen

Berlin-Charlottenburg 45-Jährige wird in Wohnung niedergestochen

In Berlin-Charlottenburg ist eine 45-jährige Frau durch Messerstiche getötet worden. Die Mordkommission hat die Ermittlungen in der Sache aufgenommen. Rettungskräfte haben noch versucht, die Frau wiederzubeleben.

Voriger Artikel
„An den Galgen“ – der Hass auf Politiker wächst
Nächster Artikel
Brandenburg hat NSU-Akten gelöscht

Mitarbeiter der Gerichtsmedizin bringen die Leiche einer Frau zum Leichenwagen.

Quelle: dpa

Berlin. In einer Wohnung in Berlin-Charlottenburg ist in der Nacht zum Mittwoch die Leiche einer Frau gefunden worden. Nach ersten Angaben der Polizei könnte die 45-Jährige getötet worden sein. Rettungskräfte hatten sie kurz nach Mitternacht leblos in der Wohnung entdeckt.

Polizisten ermitteln in der Wohnung, in der die tote Frau gefunden wurde

Polizisten ermitteln in der Wohnung, in der die tote Frau gefunden wurde.

Quelle: dpa

Die Verletzungen deuten auf ein Gewaltverbrechen hin, wie die Polizei am Mittwochmorgen weiter mitteilte. Laut Medienberichten soll die Frau erstochen worden sein. Die Berliner Zeitung berichtet außerdem, dass sich in der Wohnung die beiden Kinder (5 und 6 Jahre) der Frau befanden. Sie sollen die Tat miterlebt haben. Gegenüber der Zeitung bestätigte die Polizei, dass ein 23-jähriger Mann festgenommen wurde.

Aus ermittlungstaktischen Gründen wollte sie jedoch nicht mitteilen, wer die Rettungskräfte alarmiert hatte. Und sie äußerte sich auch nicht dazu, ob die 45-Jährige Mieterin der Wohnung war.

Die 3. Mordkommission der Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg