Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 5000-Mark-Angebot vor Schreck abgelehnt
Brandenburg 5000-Mark-Angebot vor Schreck abgelehnt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:05 01.11.2017
Daniela Frick: „Mit dem Trabi war ich der Star in der WG“. Quelle: privat
Anzeige
Rangsdorf

Er gehörte nun mal zur Familie: der Trabant. Am 7. November hat er Geburtstag. Der Trabi wird 60 Jahre alt. Die MAZ sammelt Fotos und Erinnerungen an die DDR-Rennpappe. Daniela Frick war Star in ihrer damaligen Wohngemeinschaft und lehnte ein großzügiges Angebot für den Trabi ab. Hier erzählt sie ihre Trabi-Geschichte:

„Mein erstes Auto mit 19 Jahren war ein grüner Trabi mit getönten Scheiben. Ich habe ihn mir 1996 für 300 Mark gekauft. Zu der Zeit befand ich mich in Teltow in der Ausbildung zur Heilerziehungspflegerin und wohnte in einer WG. Dort war ich mit dem Trabi der totale Star – denn alle in meiner WG wollten unbedingt mal Trabi fahren. Allerdings konnte fast niemand mit der Schaltung umgehen und so übte ich mit jedem einzelnen. Im Winter wollte allerdings niemand mehr mit meiner kalten „Pappe“ tauschen und ich zweifelte manchmal selbst an meinem „coolen Gefährt“, wenn mal wieder nichts mehr ging. Ich blieb so oft auf dem Weg zur Arbeit liegen oder er sprang einfach nicht an. Das einzig Gute daran war, mir wurde immer schnell geholfen.

Einen Batzen Geld? Abgelehnt!

Ihre Zeitung hat schon einmal über mich und meinen Trabi berichtet. Da hatte ich von einem kuriosen Kaufangebot erzählt, welches ich an einer Tankstelle in Teltow bekam. Ein Mann aus Irland war von meinem Trabi so fasziniert, dass er mir 5000 Mark anbot und das Auto auf der Stelle mitnehmen wollte. Ich war so perplex, dass ich das irre Angebot tatsächlich ablehnte. Meine ganze Familie konnte es nicht fassen und noch heute wird die Story oft erzählt und herzlich darüber gelacht.

Der Trabant, das beliebteste Auto der DDR, feiert am 7. November 2017 seinen 60. Geburtstag. MAZ-Leser zeigen aus diesem Anlass ihre Rennpappen – damals und heute. Darunter sind ganz außergewöhnliche Exemplare.

Für mich war mein kleiner grüner Flitzer ein tolles Erlebnis und eben mein erstes eigenes Auto. Das war 1996 dann schon wieder etwas Besonderes, viele Trabis sah man nicht mehr auf den Straßen.“

Und Ihre Trabi-Geschichte?

Sie besaßen auch einen Trabanten und haben eine schöne Geschichte zu erzählen? Dann schreiben Sie uns!

Von MAZonline

Ministerpräsident Dietmar Woidke hat den richtigen Zeitpunkt verpasst, das Chaos um die Kreisreform in Brandenburg zu sortieren und umzusteuern. Das nun offenbar geplante „Reförmchen“ wirkt wie eine Verzweiflungstat und stellt Woidke vor ein großes Dilemma, meint MAZ-Chefredakteurin Hannah Suppa.

01.11.2017

Unter dem Motto „Das schwache Herz“ startet in Brandenburg die bundesweite Aktion „Herzwochen 2017“. Viele Patienten zögern zu lange, einen Arzt aufzusuchen, sagt der Herzspezialist Sören Just, leitender Oberarzt am Sana Herzzentrum Cottbus.

04.11.2017

Die Nachricht hatte Mitte Juli eingeschlagen: Der Lausitzring, einst gebaut in der Hoffnung, dass die Formel 1 in Südbrandenburg Station macht, wird verkauft. Statt Rennwagen sollen hier künftig Roboterautos über den Parcours fahren. Nun ist es soweit: Die Prüfgesellschaft Dekra übernimmt.

03.11.2017
Anzeige