Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 5 ° heiter

Navigation:
577 Millionen für Brandenburgs Autobahnen

3 neue Baustellen 577 Millionen für Brandenburgs Autobahnen

Der Ausbau der Autobahnen im Land Brandenburg geht voran. Autofahrer müssen darum demnächst mit neuen Baustellen rechnen. Derzeit sind drei Projekte geplant, die höchswahrscheinlich noch in diesem Jahr starten. Betroffen sind mehrere Abschnitte der Autobahn A10 und der A24.

Voriger Artikel
1215 Bandidos-Rocker feiern in Perleberg
Nächster Artikel
Neue Hotline für Krebskranke

Das Dreieck Barnim ist 2011 ausgebaut worden.

Quelle: dpa

Autofahrer müssen demnächst mit neuen Autobahn-Baustellen in Brandenburg rechnen. Derzeit seien drei Projekte geplant, die 2015/16 beginnen sollen, gab Infrastrukturministerin Kathrin Schneider (parteilos) in einer Antwort auf eine parlamentarische Anfrage bekannt.

Auf der Autobahn A10 zwischen dem Dreieck Barnim und Weißensee ist der Ausbau eines zwei Kilometer langen Abschnitts geplant.

Auf der A10/A24 sind zwischen der Anschlussstelle Neuruppin und dem Autobahndreieck Pankow Arbeiten auf einer Länge von 61 Kilometern vorgesehen.

Ebenfalls in Ausschreibung befindet sich demnach der etwa neun Kilometer lange achtspurige Ausbau der A10 zwischen dem Autobahndreieck Nuthetal und dem Autobahndreieck Potsdam .

Die Arbeiten sollen insgesamt voraussichtlich etwa 577 Millionen Euro kosten. dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg