Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
65-jährige Mutter: Vierlingen geht es gut

Ärzte mit Entwicklung zufrieden 65-jährige Mutter: Vierlingen geht es gut

Noch sind sie im Krankenhaus - aber die Vierlinge der 65-jährigen Annegret R. (65) aus Berlin machen sich gut. Die Mutter besucht sie täglich, die Ärzte sind zufrieden mit dem Mini-Quartett, das in der Frühchenstation der Charité versorgt wird. Auch das Sorgenkind scheint über den Berg.

Voriger Artikel
Bewährungsstrafe für Schummel-Lehrerin
Nächster Artikel
Brandenburgs CDU: 17. Juni soll Feiertag sein

RTL Moderatorin Birgit Schrowange (Mitte) mit Annegret R. und ihrer jüngsten Tochter (9) an einem See.

Quelle: dpa

Berlin. Vier Wochen nach ihrer Geburt entwickeln sich die Vierlinge der Berlinerin Annegret R. (65) insgesamt gut. Das kleine Mädchen, das bereits eine Darmoperation hinter sich hat, wird noch beatmet. Ihre drei Brüder brauchen keine intensive Beatmung mehr. Alle vier Kinder hätten seit ihrer Geburt schon 30 bis 50 Prozent ihres Geburtsgewichts zugelegt, teilte die Berliner Charité am Mittwoch mit. Neeta, Dries, Bence und Fjonn waren mit zarten 655 bis 960 Gramm und einer Länge von nur 30 bis 35 Zentimetern in der 26. Schwangerschaftswoche geboren worden.

Für Wirbel hatte gesorgt, dass auf der Frühchenstation einige andere Kinder an Darmkeimen erkrankten - die Vierlinge sind jedoch gesondert untergebracht. Mutter Annegret R., die sich zunächst in der Klinik vom Kaiserschnitt erholt hatte, ist inzwischen wieder zu Hause und besucht die Kinder täglich.

Viel diskutierte Schwangerschaft

Die Schwangerschaft der 65-jährigen hatte bundesweit für Aufregung gesorgt - die Grundschullehrerin ließ sich im Ausland künstlich befruchten und bekam sowohl eine Samen- als auch eine Eizellspende. Kritiker befürchteten gesundheitliche Risiken für R. und die Kinder. 

2005 brachte R. ihr 13. Kind zur Welt. Schon damals trat sie mit ihrer Familie in Fernsehshows auf. Damals hatte der Bundespräsident Horst Köhler die Ehrenpatenschaft für das Kind übernommen. R. hat bereits 13 Kinder, die zwischen 13 und 34 Jahren alt sind. Außerdem ist sie fünffache Großmutter. Nach der Geburt ist sie die älteste Vierlingsmutter der Welt.

Wie es den Vierlingen geht, war lange nicht ganz klar. Erst nach einer Woche nach der Geburt hatte die Klinik Informationen über den Gesundheitszustand bekannt gegeben. Erst danach war klar, dass es den Früchen den Umständen entsprechend gut geht, sie aber aufwändig betreut werden müssen.

MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr zum Artikel
Mutter (65) aus Berlin spricht bei RTL über die Geburt

Vor einer Woche hat die 65-jährige Annegret R. aus Berlin Vierlinge zur Welt gebracht. Sie ist damit 17-fache Mutter und die älteste Vierlingsmutter der Welt. Eines der Neugeborenen ist bereits operiert worden. Sonst ist noch nicht viel über den Zustand der Babys bekannt. In einer Fernsehreportage hat sich die Mutter zu ihren Kindern geäußert.

  • Kommentare
mehr
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg