Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 65-jährige Mutter: Vierlingen geht es gut
Brandenburg 65-jährige Mutter: Vierlingen geht es gut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:03 17.06.2015
RTL Moderatorin Birgit Schrowange (Mitte) mit Annegret R. und ihrer jüngsten Tochter (9) an einem See. Quelle: dpa
Berlin

Vier Wochen nach ihrer Geburt entwickeln sich die Vierlinge der Berlinerin Annegret R. (65) insgesamt gut. Das kleine Mädchen, das bereits eine Darmoperation hinter sich hat, wird noch beatmet. Ihre drei Brüder brauchen keine intensive Beatmung mehr. Alle vier Kinder hätten seit ihrer Geburt schon 30 bis 50 Prozent ihres Geburtsgewichts zugelegt, teilte die Berliner Charité am Mittwoch mit. Neeta, Dries, Bence und Fjonn waren mit zarten 655 bis 960 Gramm und einer Länge von nur 30 bis 35 Zentimetern in der 26. Schwangerschaftswoche geboren worden.

Für Wirbel hatte gesorgt, dass auf der Frühchenstation einige andere Kinder an Darmkeimen erkrankten - die Vierlinge sind jedoch gesondert untergebracht. Mutter Annegret R., die sich zunächst in der Klinik vom Kaiserschnitt erholt hatte, ist inzwischen wieder zu Hause und besucht die Kinder täglich.

Viel diskutierte Schwangerschaft

Die Schwangerschaft der 65-jährigen hatte bundesweit für Aufregung gesorgt - die Grundschullehrerin ließ sich im Ausland künstlich befruchten und bekam sowohl eine Samen- als auch eine Eizellspende. Kritiker befürchteten gesundheitliche Risiken für R. und die Kinder. 

2005 brachte R. ihr 13. Kind zur Welt. Schon damals trat sie mit ihrer Familie in Fernsehshows auf. Damals hatte der Bundespräsident Horst Köhler die Ehrenpatenschaft für das Kind übernommen. R. hat bereits 13 Kinder, die zwischen 13 und 34 Jahren alt sind. Außerdem ist sie fünffache Großmutter. Nach der Geburt ist sie die älteste Vierlingsmutter der Welt.

Wie es den Vierlingen geht, war lange nicht ganz klar. Erst nach einer Woche nach der Geburt hatte die Klinik Informationen über den Gesundheitszustand bekannt gegeben. Erst danach war klar, dass es den Früchen den Umständen entsprechend gut geht, sie aber aufwändig betreut werden müssen.

MAZonline

Mehr zum Thema
Brandenburg Mutter (65) aus Berlin spricht bei RTL über die Geburt - Gesundheitszustand der Vierlinge unklar

Vor einer Woche hat die 65-jährige Annegret R. aus Berlin Vierlinge zur Welt gebracht. Sie ist damit 17-fache Mutter und die älteste Vierlingsmutter der Welt. Eines der Neugeborenen ist bereits operiert worden. Sonst ist noch nicht viel über den Zustand der Babys bekannt. In einer Fernsehreportage hat sich die Mutter zu ihren Kindern geäußert.

26.05.2015
Brandenburg Mehrlingsschwangerschaft bringt sehr hohe Risiken mit sich - Berlinerin bekommt Vierlinge mit 65

Sie ist 65 Jahre alt, hat bereits 13 Kinder – und ist nun mit Vierlingen schwanger: Die Berliner Grundschullehrerin Annegret R. habe sich im Ausland durch eine Eizellen- und Samenspende künstlich befruchten lassen und erwarte nun neuen Nachwuchs. Spät Mutter werden ist für die Berlinerin nichts neues, wie eine Autogrammkarte vom Bundespräsidenten beweist.

13.04.2015
Brandenburg Geburtstation der Berliner Vierlinge - Darmkeime: Charité schließt Frühchenstation

Vor rund einer Woche sind in der Frühchenstation der Berliner Charité die Vierlinge der 65-jährigen Annegret R. zur Welt gekommen. Jetzt ist die Station geschlossen worden. Grund sind Darmkeime, die bei Neugeborenen festgestellt worden. Ein Zusammenhang zur Vierlings-Geburt gibt es nicht.

28.05.2015
Brandenburg 50-Jährige unterrichtet in Brandenburg mit gefälschten Zeugnissen - Bewährungsstrafe für Schummel-Lehrerin

Viele Jahre lang hat sie Schülern Zeugnisse ausgestellt, doch ihre eigenen waren gefälscht. Seit Mai stand eine 50-Jährige in Kiel vor Gericht, weil sie sich mit gefälschten Uni-Zeugnissen in den Schuldienst geschummelt hat, auch in Brandenburg. Aufgeflogen ist sie nur durch einen Zufall. Am Mittwoch wurde sie zu einer Bewährungsstrafe verurteilt.

17.06.2015
Potsdam Bürokratie behindert den Verein Potsdamer Stadtschloss - Stadtschloss weiter ohne Attikafiguren

Das wiedererrichtete Potsdamer Stadtschloss zieht die Besucher in Scharen an - doch die historischen Attikafiguren auf dem Dach des Gebäudes fehlen weiterhin. Dabei sind einige längst restauriert. Doch ihre Aufstellung scheitert an Formalien – nicht nur zum Leidwesen der Besucher.

17.06.2015
Brandenburg Maskenmann-Fall: Staatsanwaltschaft prüft Zeugenaussagen - Kritischen Polizisten droht Nachspiel

Das Urteil im Maskenmann-Prozess ist zwar gefallen. Erledigt ist der spektakuläre Kriminalfall damit nicht. Jetzt könnten Polizisten in den Fokus der Staatsanwaltschaft geraten. Der will Ermittlungen wegen Falschaussagen prüfen. Auch bei der Polizei sorgt der Fall für Wirbel. Der ganze Fall – von der ersten Polizeimeldung bis zum Urteil – zum Nachblättern.

17.06.2015