Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 3 ° Regenschauer

Navigation:
7 Jahre Haft für Hooligan wegen Drogenhandels

Chemikalien für Drogenherstellung geschmuggelt 7 Jahre Haft für Hooligan wegen Drogenhandels

Er ist einer der bekanntesten und brutalsten Hooligans weltweit. Christopher R. hat 1998 in Frankreich den Polizisten Daniel Nivel zum Schwerstbehinderten geprügelt. Jetzt ist R. erneut vor Gericht gewesen. Dieses Mal wegen Drogenhandels im großen Stil. Er muss nun sieben Jahre ins Gefängnis.

Voriger Artikel
Es gab schon härtere Urteile zu Nazi-Tattoos
Nächster Artikel
B1 nach stundenlanger Sperrung wieder frei


Quelle: dpa

Berlin. Ein 40-Jähriger ist wegen Drogenhandels im großen Stil zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der frühere Hooligan und Rocker sei Kopf einer hochkonspirativ agierenden Bande gewesen, befand das Berliner Landgericht am Mittwoch. Er habe unter anderem einen Schmuggel von Chemikalien organisiert, die für die Herstellung von fast 300 Kilogramm Amphetamin gereicht hätten.

Drei Mitangeklagte erhielten wegen Beihilfe zum bandenmäßigen Handel mit Rauschgift Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren. Der 40-Jährige war bereits wegen der Prügelattacke gegen den französischen Polizisten Daniel Nivel bei der Fußball-WM 1998 verurteilt worden.

Prozess unter Sicherheitsvorkehrungen

Der Prozess vor dem Berliner Landgericht lief unter großen Sicherheitsvorkehrungen. Die Angeklagten saßen hinter Panzerglas. Prozessbesucher wurden gründlich durchsucht. Auch für Journalisten gab es Sicherheitsvorschriften – sie durften nur Stift und Block in den Saal nehmen.

Die Angeklagte sollen die Chemikalien unter anderem in Tschechien besorgt und in Deutschland zwischengelagert haben. In den Niederlanden wurden die Grundstoffe schließlich zu Drogen weiterverarbeitet worden sein, so die Anklage. Im Gegenzug haben R. und die anderen Angeklagten Ecstasy für den deutschen Markt bekommen.

R. hat eine lange kriminelle Karriere hinter sich

Ermittler waren der Bande seit 2012 auf den Fersen. Im Juli 2014 konnten sie bei einer spektakulären Aktion festgenommen werden. R. und ein Komplize waren gerade zu Besuch in Berlin und konnten von der Polizei gestellt werden. Andere Bandenmitglieder sind durch Spezialkommandos überwältigt worden. Bei Durchsuchungen von Hotelzimmern und Wohnungen fand die Polizei mehrere Kilogramm unterschiedlicher Drogen.

Daniel Nivel wurde 1998 von Hooligans verprügelt und lebensgefährlich verletzt

Daniel Nivel wurde 1998 von Hooligans verprügelt und lebensgefährlich verletzt.

Quelle: dpa

R. hat eine lange kriminelle Karriere hinter sich. Er ist bereits wegen Drogenhandels verurteilt worden. 1998 griff R. mit mindestens vier weiteren Hooligans den französischen Polizisten Daniel Nivel am Rande des Fußball-WM-Vorrundenspiels Deutschland-Jugoslawien an. Der Polizist wurde dabei so schwer verletzt, dass er wochenlang im Koma lag und schwerbehindert bleiben wird. Für den brutalen Angriff wurde R. zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Nach seiner Entlassung im Jahr 2013 freundete R. sich mit Rockern der Hells Angels an. Er war unter anderem Vize-Präsident der Hells Angels in Potsdam.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg