Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 7 Jahre Haft für Hooligan wegen Drogenhandels
Brandenburg 7 Jahre Haft für Hooligan wegen Drogenhandels
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:11 23.12.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Ein 40-Jähriger ist wegen Drogenhandels im großen Stil zu sieben Jahren Gefängnis verurteilt worden. Der frühere Hooligan und Rocker sei Kopf einer hochkonspirativ agierenden Bande gewesen, befand das Berliner Landgericht am Mittwoch. Er habe unter anderem einen Schmuggel von Chemikalien organisiert, die für die Herstellung von fast 300 Kilogramm Amphetamin gereicht hätten.

Drei Mitangeklagte erhielten wegen Beihilfe zum bandenmäßigen Handel mit Rauschgift Freiheitsstrafen von bis zu drei Jahren. Der 40-Jährige war bereits wegen der Prügelattacke gegen den französischen Polizisten Daniel Nivel bei der Fußball-WM 1998 verurteilt worden.

Prozess unter Sicherheitsvorkehrungen

Der Prozess vor dem Berliner Landgericht lief unter großen Sicherheitsvorkehrungen. Die Angeklagten saßen hinter Panzerglas. Prozessbesucher wurden gründlich durchsucht. Auch für Journalisten gab es Sicherheitsvorschriften – sie durften nur Stift und Block in den Saal nehmen.

Die Angeklagte sollen die Chemikalien unter anderem in Tschechien besorgt und in Deutschland zwischengelagert haben. In den Niederlanden wurden die Grundstoffe schließlich zu Drogen weiterverarbeitet worden sein, so die Anklage. Im Gegenzug haben R. und die anderen Angeklagten Ecstasy für den deutschen Markt bekommen.

R. hat eine lange kriminelle Karriere hinter sich

Ermittler waren der Bande seit 2012 auf den Fersen. Im Juli 2014 konnten sie bei einer spektakulären Aktion festgenommen werden. R. und ein Komplize waren gerade zu Besuch in Berlin und konnten von der Polizei gestellt werden. Andere Bandenmitglieder sind durch Spezialkommandos überwältigt worden. Bei Durchsuchungen von Hotelzimmern und Wohnungen fand die Polizei mehrere Kilogramm unterschiedlicher Drogen.

Daniel Nivel wurde 1998 von Hooligans verprügelt und lebensgefährlich verletzt. Quelle: dpa

R. hat eine lange kriminelle Karriere hinter sich. Er ist bereits wegen Drogenhandels verurteilt worden. 1998 griff R. mit mindestens vier weiteren Hooligans den französischen Polizisten Daniel Nivel am Rande des Fußball-WM-Vorrundenspiels Deutschland-Jugoslawien an. Der Polizist wurde dabei so schwer verletzt, dass er wochenlang im Koma lag und schwerbehindert bleiben wird. Für den brutalen Angriff wurde R. zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt.

Nach seiner Entlassung im Jahr 2013 freundete R. sich mit Rockern der Hells Angels an. Er war unter anderem Vize-Präsident der Hells Angels in Potsdam.

Von MAZonline

Brandenburg Staatsanwaltschaft legt Berufung ein - Es gab schon härtere Urteile zu Nazi-Tattoos

Ob Nazi-Tätowierungen, Hitlergruß oder rassistische Musik: Dass Rechtsradikale sich der Volksverhetzung schuldig machen, kommt häufig vor. Und es gibt durchaus harte Strafen. Nicht verwunderlich, dass die Staatsanwaltschaft in diesem Fall Berufung eingelegt hat.

23.12.2015
Brandenburg Lkw zerquetscht Pkw auf der B1 - Bilder des Horror-Unfalls werden bleiben

Der Beruf vieler Rettungskräfte bringt es mit sich, dass man mit schrecklichen Bildern konfrontiert wird. Aber dieser Unfall wird die Männer und Frauen sicherlich noch lange beschäftigen: Ein Lkw hatte einen Pkw unter sich begraben und völlig zerquetscht. Vier Tote werden geborgen. Schrecklich. Aber es gab auch ein kleines Wunder.

23.12.2015

Tragischer Unfall auf der B1: Zwischen Hoppegarten und Müncheberg kam am Dienstagabend ein Sattelschlepper ins Schleudern, kippte um und begrub einen Pkw unter sich. Vier Insassen hatte keine Chance. Bis zum Vormittag könnte es immer wieder zu Sperrungen der Bundesstraße kommen. Inzwischen kann der Verkehr wieder die Unfallstelle passieren.

23.12.2015
Anzeige