Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 8 Verletzte bei Glätteunfällen in Brandenburg
Brandenburg 8 Verletzte bei Glätteunfällen in Brandenburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:25 10.01.2016
Bei dem Glätteunfall nahe Schwanebeck wurde ein Frau verletzt. Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

Bei Unfällen auf glatten Straßen sind am Wochenende in Brandenburg mindestens acht Menschen verletzt worden.

Am Sonntag früh kam ein Auto auf einer Bundesstraße bei Schwedt (Uckermark) bei glatter Fahrbahn von der Straße ab und überschlug sich. Der 43-jährige Fahrer wurde leicht verletzt, sein 17 Jahre alter Beifahrer überstand den Unfall ohne Verletzungen.

Am Samstag wurde ein 43-jähriger Autofahrer auf der Bundesstraße 198 bei Gramzow (Uckermark) schwer verletzt, nachdem sein Auto gegen einen Baum geprallt war.

In Heinersdorf (Uckermark) überschlug sich ein Auto auf eisglatter Fahrbahn. Die beiden 63 und 41 Jahre alten Insassen mussten im Krankenhaus behandelt werden.

Leicht verletzt wurden auch ein 37-jähriger Autofahrer auf der Landstraße zwischen Warsow und Jahnberge sowie eine 52-jährige Fahrerin in der Nähe von Schwanebeck (Havelland). In beiden Fällen waren die Fahrzeuge ins Schleudern geraten und gegen Bäume geprallt.

In der Nähe von Lindow (Ostprignitz-Ruppin) schleuderte ein 24-jähriger Autofahrer gegen ein entgegenkommendes Fahrzeug. Dabei wurde die 26 Jahre alte Beifahrerin des Unfallverursachers durch Glassplitter verletzt.

Bereits in der Nacht zu Samstag war eine 24-Jährige zwischen Wittenberge und Weisen (Prignitz) auf glatter Straße von der Straße abgekommen. Das Auto überschlug sich und blieb auf dem Dach liegen. Die 24-Jährige wurde ins Krankenhaus gebracht.

Von dpa

Potsdam 11. Ökofilmtour: Start am 12. Januar im Filmmuseum Potsdam - Magische Moore

Zum elften Mal lädt der Förderverein für Öffentlichkeitsarbeit im Natur- und Umweltschutz Fön e.V. zum Brandenburger Festival für Umwelt- und Naturfilme ein. Am 12. Januar wird die Ökofilmtour im Filmmuseum Potsdam eröffnet. Zum Auftakt läuft die Doku „Magie der Moore“.

10.01.2016

Brandenburg hat im vergangenen Jahr insgesamt 47.000 Flüchtlinge aufgenommen. Das sind viermal so viele, als noch im Jahr 2014. Eine „Riesenherausforderung“, sagt Brandenburgs Innenstaatssekretär Matthias Kahl. Angesichts der angespannten Situation und der anhaltenden Bürgerkriege rechnet das Land mit vielen weiteren Flüchtlingen. Doch nicht alle bleiben.

09.01.2016

Das Jahr war noch jung, da kam der Winter nach Brandenburg. Eis und Schnee sorgten für Chaos auf den Straßen und einen Polizeieinsatz an einem rätselhaften Eisloch. Eisig war auch die Miene des Staatsanwalts, als das Strafmaß für das Zeigen eines KZ-Tattoos bekannt wurde. Für viel Aufsehen sorgte zudem ein „Reichsbürger-Handbuch“. Trauer am Mittwoch im Landtag.

16.01.2016
Anzeige