Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg A 111: Vollsperrungen wegen Bauarbeiten
Brandenburg A 111: Vollsperrungen wegen Bauarbeiten
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:47 07.10.2016
Auch der Tunnel Tegel ist bald in der Nacht gesperrt. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Für Wartungsarbeiten an Tunneln wird die Autobahn 111 im Nordwesten Berlins in der kommenden Woche mehrmals über Nacht gesperrt. Betroffen ist der Abschnitt zwischen Schulzendorfer Straße bis Waidmannsluster Damm, wie die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung mitteilte.

In der Nacht von Montag auf Dienstag finden die Arbeiten von 21.00 bis 00.00 Uhr zunächst nur zwischen den Abschnitten Am Festplatz und Waidmannsluster Damm statt. Von 00.00 Uhr bis 05.00 Uhr wird die Vollsperrung in beide Fahrtrichtungen bis zur Schulzendorfer Straße ausgeweitet. In der Nacht zum Mittwoch beschränkt sich die Vollsperrung zwischen den Abschnitten Am Festplatz und Waidmannsluster Damm von 21.00 Uhr bis 05.00 Uhr auf die Fahrtrichtung Nord.

Vom 12. bis zum 14. Oktober ist die Autobahn zwischen den Abschnitten Am Festplatz und Waidmannsluster Damm in Richtung Süd in der Zeit von 21.00 Uhr bis 05.00 Uhr voll gesperrt. In der Nacht vom zwölften auf den 13. Oktober wird die Sperrung von 00.00 Uhr bis 05.00 Uhr bis zum Abschnitt Schulzendorfer Straße ausgeweitet. Tagsüber ist die Strecke frei.

Von Christina Sabrowsky

In der kommenden Woche starten im Studio Babelsberg die Dreharbeiten zum Science-Fiction-Film „Mute“ von Regisseur Duncan Jones, Sohn von Pop-Ikone David Bowie. Eine Hauptrolle übernimmt der schwedische Schauspieler Alexander Skarsgaard, der im Sommer als „Tarzan“ im Kino zu sehen war.

07.10.2016

Der Agrarkonzern KTG Agrar hat einen atemberaubenden Sturzflug hingelegt. Nur drei Monate nach dem ersten Insolvenzantrag ist das Unternehmen, das auch viele Flächen in Brandenburg besitzt, praktisch aufgelöst und wird zu Grabe getragen.

06.10.2016

Schon kurz nach Präsentation der neuen Grenzen für Brandenburg Landkreise schlagen die Wellen hoch: Der Cottbuser OB droht mit einer Verfassungsklage, die CDU setzt auf die Anti-Reform-Volksinitiative. Regierungschef Dietmar Woidke (SPD) verteidigt weiter sein zentrales Projekt.

06.10.2016
Anzeige