Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ab 15. Juli: Tierfreunde starten Volksbegehren
Brandenburg Ab 15. Juli: Tierfreunde starten Volksbegehren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:09 27.06.2015
Die Gegner der Massentierhaltung in Brandenburg starten ein Volksbegehren. Quelle: dpa
Anzeige
Potsdam

Die Gegner der Massentierhaltung geben nicht auf: Mit einem Volksbegehren wollen sie weitere Großmastanlagen für Geflügel und Schweine verhindern und eine artgerechte Tierhaltung erreichen. Am Sonnabend stellte das Aktionsbündnis Agrarwende Berlin-Brandenburg, dem mehr als 40 Organisationen angehören, in Potsdam seine nächste Kampagne vor.

Am 15. Juli soll das Volksbegehren dann starten. „Es wird bürgerfreundlich, unbürokratisch und bunt - eine Mitmach-Kampagne für alle, die unsere Ziele unterstützen“, teilte Leiter Jens Martin Rode mit. Erstmals könnten die Brandenburger dabei online die Unterlagen zur Briefwahl anfordern.

Mit einer entsprechenden Volksinitiative, die 34 000 Menschen unterschrieben hatten, war das Aktionsbündnis im Landtag an der rot-roten Regierungsmehrheit gescheitert. Nun sollen die Forderungen im zweiten Schritt mit einem Volksbegehren durchgesetzt werden. Bestätigung und Ansporn dafür sei ein neues Gutachten zur Nutztierhaltung, erklärte Bündnissprecher Michael Wimmer. Die Autoren formulierten darin erstmals wissenschaftlich fundierte Leitlinien und Empfehlungen.

Damit das Volksbegehren erfolgreich ist, müssen mindestens 80 000 Bürger ab 16 Jahren innerhalb von sechs Monaten unterschreiben. Sollte dies erreicht werden, muss sich der Landtag erneut mit dem Anliegen befassen.

Pro & Contra: Braucht Brandenburg eine Agrarwende?

Von MAZonline

Trotz des trüben Wetters feiern Hunderttausende Menschen am Sonnabend in Berlin den Christopher Street Day. Hinter dem bunten Spaß steht eine ernste Forderung: Schwule, Lesben und Trans-Menschen wollen endlich die Homo-Ehe.

28.06.2015
Potsdam-Mittelmark „Titanen der Rennbahn“ geht weiter - Bombendrohung in Brück

Große Aufregung am Freitag in Brück (Potsdam-Mittelmark): Wegen einer Bombendrohung ist die beliebte Pferdeshow „Titanen der Rennbahn“ abgebrochen worden. Ein Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr durchkämmte das Gelände, ohne eine Bombe zu finden. Die Polizei weiß, aus welcher Stadt und sogar aus welcher Telefonzelle der Drohanruf einging.

27.06.2015
Kultur Studio-Babelsberg-Koproduktion „Men & Chicken“ kommt am 2. Juli ins Kino - Mads Mikkelsen: Spaß in Beelitz-Heilstätten

Eine so bizarre wie wundervolle Familiengeschichte hat der dänische Regisseur Anders Thomas Jensen mit „Men & Chicken“ gedreht – Koproduzent war Studio Babelsberg, gedreht wurde auch in Beelitz-Heilstätten. Am 2. Juli kommt die schwarze Komödie ins Kino, am Donnerstag wurde in Berlin schon mal vorgefeiert.

29.06.2015
Anzeige