Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Abkehr vom Haberland-Entwurf gefordert
Brandenburg Abkehr vom Haberland-Entwurf gefordert
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:25 07.02.2013
Architekt Haberlands veränderter Entwurf für die neue Synagoge vom November 2011. Die Fassade berücksichtigt mit den größeren Fenstern frühere Kritiken. Zeichnung: Haberland Architekten
Potsdam

Der Haberland-Entwurf verstelle den Weg für einen offenen Dialog der beteiligten jüdischen Gemeinden, sagte Vorstandsvorsitzender Ulrich Zimmermann.

Einigen Mitgliedern der Jüdischen Gemeinde Potsdam war der moderne Haberland-Entwurf nicht sakral genug. Aus Protest gegen den Entwurf traten sie im Jahr 2010 aus und gründeten die neue Synagogengemeinde. Als der Streit zwischen den Gemeinden 2011 eskalierte, hatte das Land einen Baustopp erlassen. Bisher ist es zu keiner Einigung gekommen. Der Förderverein der neuen Gemeinde will sich nun für eine gemeinsame Unterstützung des Projekts einsetzen. dapd

Brandenburg Knappe Kassen machen Karnevalisten in Brandenburg zu schaffen - Arme Narren

Das närrische Treiben der Karnevalsvereine in Brandenburg wird immer mehr von Geldsorgen überschattet. Die Finanzen für den großen Cottbuser Karnevalsumzug seien knapp, deshalb sei Kreativität gefragt, sagte der Präsident des Karneval Verbandes Lausitz, Frank Czepok.

07.02.2013
Brandenburg Einzelgräber kosten in Brandenburg bis zu 1500 Euro - Friedhofsgebühren steigen drastisch

 Der Tod wird in Brandenburg immer teurer. Etliche Kommunen haben zu Jahresbeginn oder bereits 2012 die Bestattungsgebühren drastisch angehoben. In Kyritz (Ostprignitz-Ruppin) etwa stiegen sie für ein Einzelgrab mit freier Standortwahl im Januar auf 625 Euro.

06.02.2013
Brandenburg Über 400 Filme laufen in den Festivalkinos – die einzige deutsche Produktion ist ein Western - Die 63. Berlinale startet als cineastisches Gesamtpaket

Manchmal spiegeln sich bei einem Filmfestival wunderbar Vergangenheit und Zukunft des Kinos ineinander: Die heute beginnende Berlinale hat ihr cineastisches All-Inclusive-Paket erstmals mit einer Reihe von Kinoklassikern bestückt und zeigt noch einmal Alfred Hitchcocks „Bei Anruf Mord“ – allerdings so, wie es den Thriller bislang nicht zu sehen gab.

06.02.2013