Volltextsuche über das Angebot:

6 ° / 2 ° Regenschauer

Navigation:
Achtköpfige Gruppe greift Fahrgäste an

U-Bahnhof Alexanderplatz Achtköpfige Gruppe greift Fahrgäste an

Tatort U-Bahnhof Alexanderplatz: Eine Gruppe von mindestens acht jungen Männern und Frauen ist offenbar auf Ärger aus. Sie belästigt fünf Erwachsene, die aus der Bahn aussteigen. Als sie eine 31-Jährige Frau niederschlagen und mit Füßen treten, eskaliert der Streit.

Voriger Artikel
Regen, Regen und noch mehr Regen
Nächster Artikel
Sommerwetter bringt Gastgewerbe gute Geschäfte

Der U-Bahnhof Alexanderplatz ist zu jeder Tages- und Nachtzeit stark frequentiert.

Quelle: dpa

Berlin. An der Berliner U-Bahn-Station Alexanderplatz sind in der Nacht zum Sonntag eine 31-jährige Frau und ihr 37-jähriger Begleiter zusammengeschlagen worden. Sie waren mit drei Freunden aus der Bahn gestiegen, als sie in der Zwischenebene der Station von drei jungen Frauen und mindestens fünf jungen Männern im Alter zwischen 18 und 20 Jahren belästigt wurden. Nach Polizeiangaben gab es Streit.

Daraufhin wurde zuerst die 31-jährige von einem Mann niedergeschlagen und mit Füßen getreten. Ihr 37-jähriger Begleiter wollte ihr helfen. Er wurde jedoch von drei Männern aus der Angreifergruppe mit Tritten und Schlägen attackiert. Dadurch zog sich der Mann ein blutendes Ohr und Hämatome zu. Seine Begleiterin erlitt eine Handverletzung und musste in einem Krankenhaus versorgt werden. Die Polizei wertet nun das Material der Überwachungskameras aus.

Der Berliner Alexanderplatz ist ein Kriminalitätsschwerpunkt, es passieren immer wieder brutale Überfälle und Schlägereien.

Von MAZonline/dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Nach dem Aus für Jamaika: Wie sollte es jetzt weitergehen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg