Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Achtung, hier wird gebaut
Brandenburg Achtung, hier wird gebaut
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:04 21.03.2016
Auf der Strecke der S7 wird gerade gebaut. Quelle: dpa-Zentralbild
Anzeige
Berlin

Neben umfangreichen Bauarbeiten bei der Berliner S-Bahn kommt es von Montag an auch zu Beeinträchtigungen im Regionalbahnverkehr in Brandenburg. Auf der RB60 fahren bis zum Mittwoch jeweils tagsüber zwischen Wriezen und Seelow (Märkisch-Oderland) Busse, wie die Niederbarnimer Eisenbahn mitteilte. Hier erneuert die Deutsche Bahn das Schienennetz. Gebaut wird auch zwischen Fürstenwalde (Spree) und Bad Saarow Klinikum (Oder-Spree). Auch dort fahren bis voraussichtlich August Busse.

Auf der S-Bahn 7 sind nach Angaben der S-Bahn Berlin bis Donnerstagabend zwischen Potsdam Hauptbahnhof und Griebnitzsee ebenfalls Busse im Einsatz. Bis zum Dienstagmorgen gibt es auf der S3 zwischen den Bahnhöfen Rahnsdorf und Köpenick Schienenersatzverkehr.

Auf diesem Schild steht, wann und wo Busse und Bahnen fahren – man muss das Schild nur lesen können. Quelle: MAZonline

Seit Freitagabend bis zum 18. April fahren auch auf der Berliner Ringbahn die Züge auf den Linien S41, S42 und S46 zwischen Halensee und Westend nicht. Hier sind Busse im Einsatz. Ebenso wie auf der S5 bis zum 29. April zwischen Fredersdorf und Hoppegarten (Landkreis Märkisch-Oderland).

Von dpa

Der Journalist und Terrorexperte Shams Ul-Haq war unter falscher Identität unerkannt in Flüchtlingsheimen unterwegs und deckte dabei viele Missstände auf. Im MAZ-Interview spricht er über seine Motive und die ersten Reaktionen auf seine Recherche. Ein DRK-Mitarbeiter meldete sich bei ihm, um von einem erschreckenden Übergriff zu berichten.

21.03.2016

Zwischen Freitag und Sonntag hat es auf Brandenburgs Straßen mehr als 400 Mal gekracht. Dabei sind 59 Menschen verletzt worden. Die Osterzeit und die damit beginnenden Ferien haben sich auf den Straßen in der Region bereits bemerkbar gemacht. Ein Verkehrschaos ist aber ausgeblieben.

21.03.2016

Die Sparpläne der Deutschen Bahn machen auch vor Brandenburg nicht Halt. Dort sind viele Arbeitsplätze in den Güterverladestellen gefährdet. Aber nicht nur die Bahn-Pläne gefährden die Arbeitsplätze. In der Branche wird auch der Probebetrieb für die Gigaliner kritisiert. Die Riesen-Lkw erhöhen den Konkurrenzdruck.

21.03.2016
Anzeige