Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -5 ° wolkig

Navigation:
Älteste Potsdamerin besucht Landtagsschloss

OB Jann Jakobs erfüllt Geburtstagswunsch Älteste Potsdamerin besucht Landtagsschloss

Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Ilse Nowak: Einmal ins wieder errichtete Stadtschloss! Das hatte sich die Jubilarin zu ihrem Ehrentag von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) gewünscht. Am Freitag nun bekam die 106-Jährige eine exklusive Führung durch den Landtag.

Voriger Artikel
Letzte Chance auf den Buga-Besuch
Nächster Artikel
Das Geheimnis der Spökenkiekerin

Ilse Nowak (M.) mit Radga Stieler vom Besucherdienst, ihrem Sohn Günter von Knobelsdorff und OB Jann Jakobs.

Quelle: christel köster

Mitte. Nachträgliches Geburtstagsgeschenk für Ilse Nowak: Einmal ins wieder errichtete Potsdamer Stadtschloss! Das hatte sich die Jubilarin zu ihrem 100. von Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD) gewünscht. Damals war das Landtagsschloss noch im Bau. Nach der Eröffnung Anfang 2014 hatte Jakobs immer mal wieder Terminprobleme. Nachdem Ilse Nowak am 30. August bereits ihren 106. Ehrentag feierte, klappte es am Freitag nun endlich mit dem exklusiven Besuch des Parlaments. Begleitet wurde sie vom jüngsten ihrer drei Söhne, Günter von Knobelsdorff (61).

Jakobs höchst persönlich schob die Bewohnerin des Emmaus-Hauses in der Eisenhartstraße im Rollstuhl. „Phantastisch sieht es hier aus“, schwärmte Ilse Nowak mit leuchtenden Augen schon im Treppenhaus. Im Lustgarten nebenan habe sie als Kind gerodelt. Radga Stieler vom Besucherdienst des Landtages erläuterte architektonische Besonderheiten des Hauses („keine 1:1-Kopie des Stadtschlosses“), präsentierte den Raum mit dem archäologischen Fenster zum Originalfußboden des Gartensaals aus den 1660er Jahren sowie den Plenarsaal. Dort bekamen Neuntklässler des Humboldt-Gymnasiums praktischen Politikunterricht. Als der Oberbürgermeister Ilse Nowak als Potsdams älteste Bewohnerin vorstellte, applaudierten ihr die Schüler. Und einer Landtagsabgeordneten durfte die ehemalige Lehrerin die Hand schütteln: Anita Tack (Linke) hieß Ilse Nowak ebenfalls willkommen. Schön war’s, aber „anstrengend“, befand Ilse Nowak abschließend.

In Potsdam leben 34 Ü-100-Jährige, drei Männer und 31 Frauen.

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg