Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg AfD: Loblied auf SPD-Landrat Schröder
Brandenburg AfD: Loblied auf SPD-Landrat Schröder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
21:05 29.10.2015
Havelland-Landrat Burkhard Schröder Quelle: Foto: MAZ
Anzeige
Potsdam

Das umstrittene Treffen von Havelland-Landrat Burkhard Schröder (SPD) mit der AfD-Fraktion im Landtag sorgt weiter für Diskussionen. Der Landes- und Fraktionschef der AfD, Alexander Gauland, lobte am Donnerstag Schröder. „Der Landrat hat nichts falsch gemacht“, sagte Gauland, der auch Schröders jüngste Äußerungen zur Flüchtlingspolitik lobte. Gegenüber der Märkischen Oderzeitung hatte der Landrat gesagt, dass die AfD die „einzige Partei“ sei, die die Probleme benannt hätte. Die „etablieren Parteien“ hätten „versagt“ und zunächst nur „Zuversichtsparolen“ ausgegeben, womit Schröder auch seine Partei, die SPD, meinte.

Gauland sagte dazu: „Dieses Urteil ist richtig.“ Es sei inzwischen oft so, dass Forderungen der AfD wenig später von anderen Parteien aufgegriffen würden – „mit schlechtem Gewissen“. Es habe sich um „normales Gespräch“ gehandelt, das der Landrat Mitte Oktober mit der Landtagsfraktion über die Kreisgebietsreform geführt habe. „Es gab dabei keinerlei politische Gemeinsamkeiten und keine Verbrüderungsszenen“, betonte Gauland.

Schröder war von den eigenen Genossen, aber auch von Linken und Grünen für dieses Treffen scharf kritisiert worden. Die AfD damit „hoffähig“ zu machen, wie ihm vorgehalten wurde, sei „lächerlich“, so Schröder. Seinen Widersachern hielt der 65-Jährige, der als Landesschatzmeister auch zum engeren SPD-Landesvorstand gehört, Intoleranz und Dogmatismus entgegen.

Die SPD-Spitze hatte sich über ihren Landrat anfangs entsetzt gezeigt, will aber keine Konsequenzen aus dem Fall ziehen. Über das Thema will sich der Landesvorstand bei der nächsten Sitzung am 2. November unterhalten, hieß es.

Von Igor Göldner

Bärenstarke Nachrichten: Der Berliner Zoo bekommt wieder ein Panda-Pärchen! Die Kanzlerin selbst kündigte die frohe Botschaft bei einem China-Besuch an. Schon seit Jahren hatte es keine Pandas mehr in der Hauptstadt gegeben. Nun steht der Zoo Kopf, um optimale Bedingungen zu schaffen.

29.10.2015
Brandenburg Untersuchung vom Großflughafen - Fluglärm weniger schlimm als erwartet?

Welche Gefahren birgt der Dauerlärm? Nach einer Studie sind die Auswirkungen von Krach auf die Gesundheit nicht so schlimm wie angenommen. Die Forscher räumen aber ein: Es gibt noch viel Forschungsbedarf.

Brandenburg AfD-Chef beleidigt Kanzlerin - Gauland: Merkel „hat einen Vogel“

Der Brandenburger AfD-Vorsitzende Alexander Gauland reitet scharfe Attacken gegen Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Ihre Asylpolitik sei „Irrsinn“, Merkel habe einen „Vogel“. Während sich seine Partei einer Hetzkampagne ausgesetzt sieht, ruft Gauland dazu auf, in der Flüchtlingsfrage ein „unfreundliches Gesicht“ zu zeigen.

29.10.2015
Anzeige