Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -2 ° Nebel

Navigation:
Aktivistin verrät ihren Namen und kommt frei

Braunkohle-Protest in der Lausitz Aktivistin verrät ihren Namen und kommt frei

Bei Protesten von Braunkohle-Gegnern an Pfingsten hat sie einen Polizisten verletzt und ist dafür zu einer zweimonatigen Gefängnisstrafe verurteilt. Die Frau hatte eisern ihren Namen verschwiegen – auch deswegen musste sie ins Gefängnis. Jetzt ist sie wieder auf freiem Fuß.

Voriger Artikel
Alles zum ersten Prozesstag auf einen Blick
Nächster Artikel
Berliner Polizei stellt 80 Kilo Heroin sicher


Quelle: dpa-Zentralbild

Cottbus. Eine verurteilte Braunkohle-Gegnerin, die ihren Namen vor Gericht nicht nennen wollte, hat nun doch gesagt, wer sie ist. Wie ein Sprecher des Amtsgerichts Cottbus am Mittwoch mitteilte, habe die 19-Jährige am Dienstagabend Namen und Anschrift verraten. Das zuständige Einwohnermeldeamt in Süddeutschland bestätigte ihre Angaben, hieß es. Daraufhin hob das Amtsgericht den Haftbefehl, die Frau durfte die U-Haft verlassen.

2dcf35e4-1e97-11e6-a3db-eac03d875254

Die Tagebau-Besetzung von Braunkohle-Gegnern zu Pfingsten hat ein Nachspiel. Am Freitag musste die Polizeispitze zum Innenminister zum Rapport. Auch der Landtag wird sich mit den Chaos-Bildern befassen.

Zur Bildergalerie

Die 19-Jährige war am vergangene Woche zu zwei Monaten Gefängnis verurteilt worden, weil sie nach Ansicht des Gerichts bei einer Gleisblockade im Lausitzer Braunkohlerevier an Pfingsten einen Polizisten verletzt hatte. Gegen das Urteil hatte sie Berufung eingelegt. Schon bei ihrer Festnahme vor einem Monat hatte sie ihre Personalien verschwiegen. Wegen Fluchtgefahr kam sie in U-Haft.

Um die Frau auf der Anklagebank zu identifizieren, hatte das Gericht zum Abgleich Fotos genutzt, die nach der Festnahme gemacht worden waren. Zudem bestätigten zwei Polizisten, dass es sich um die Richtige handele. Die junge Frau war wegen Widerstands gegen Vollstreckungsbeamte und Körperverletzung verurteilt worden.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg