Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° bedeckt

Navigation:
Alles zur Rekordhitze

Temperaturen bis 37 Grad Alles zur Rekordhitze

In Brandenburg zeigt das Thermometer am Freitag mit 33 Grad bereits rekord- und schwitzverdächtige Temperaturen an. Aber: Es soll noch wärmer werden am Wochenende. Bis zu 37 Grad. Hier erfahren Sie alles zur Rekordhitze, wo Sie Abkühlung bekommen und was Sie bei dem tollen Wetter unternehmen können.

Voriger Artikel
Michael Müller ist BER-Aufsichtsrats-Chef
Nächster Artikel
CDU: Regierung muss mit Bankern reden

Baden, Wasser – hilft immer gegen die Hitze

Quelle: dpa-Zentralbild

Potsdam. So warm war es dieses Jahr noch nicht: Am Wochenende steigt das Thermometer auf Rekordtemperatur. Für Potsdam sagt der Deutsche Wetterdienst am Samstag 37 Grad voraus. Am Sonntag soll es ähnlich warm werden. In der Prignitz könnte es am Freitag vereinzelt zu Hitzegewittern kommen. In der Nacht zu Samstag soll sich die Lage dann aber wieder beruhigen.

Hier finden Sie die Wettervorhersagen für die nächsten Tage: www.MAZ-online.de/wetter

Wir geben Ihnen Tipps, was Sie bei dem tollen Wetter machen können, auf was sie achten sollten bei den Rekordtemperaturen. Und wir sagen, warum und wo die Hitze problematisch werden kann.

Das ist los am Wochenende – eine kleine Auswahl:

– In Potsdam treten beim Stadtfest gleich reihenweise Stars auf. Am Sonnabend spielt etwa Lionel Richie. Wenn er „Easy“ oder „Hello“ zum Besten gibt, könnte es schon wieder etwas kühler sein. Alle Infos gibt’s hier.

– Natürlich kann auch die Buga besucht werden. Am Wochenende spielt hier der Schlagerstar Matthias Reim. Er tritt am Sonnabend in Havelberg auf. Die Buga-Sonderseite.

– Wer keine Lust auf Musik hat, sondern lieber baden gehen will, kann einen der zahlreichen und ausgezeichneten Badeseen in Brandenburg besuchen. Hier eine Übersicht.

– Entspannt eine Runde Schachspielen unter freiem Himmel kann man in Lüdersdorf (Teltow-Fläming). Dort ist jetzt ein XXL-Schachbrett zum Spielen freigegeben worden.

78974264-217d-11e5-a038-a6225bcf1d18

Draußen nähern sich die Temperaturen der 40-Grad-Marke. Wir haben uns auf die Suche nach coolen kühlen Orten in Brandenburg gemacht – und sie gefunden. Eine kleine Zusammenstellung.

Zur Bildergalerie

So bewahren Sie einen kühlen Kopf

– Viel trinken ist an heißen Tagen besonders wichtig. Experten empfehlen mindestens zwei Liter am Tag. Am besten eignet sich lauwarmes Wasser mit ein paar Spritzern Zitrone.

– Verdünnte Fruchtsaftschorlen oder warme Kräutertee sind ebenfalls gute Durstlöscher. Pfefferminze hat zum Beispiel eine kühlende Wirkung.

– Auf Kaffee und Alkohol sollten Sie bei Hitze unbedingt verzichten. Wenig Erfrischung bringen eiskalte Getränke, weil der Körper diese erst erwärmen muss und somit mehr Temperatur produziert. Heiße Getränke haben einen ähnlichen Effekt: Weil der Körper sie abkühlen muss, gerät man ins Schwitzen. Deshalb sind lauwarme Getränke ideal, um den Flüssigkeitsverlust auszugleichen. Schwindel oder Kopfschmerzen können an heißen Tagen ein Hinweis auf Flüssigkeitsmangel sein.

– Leichtes Essen entlastet den Kreislauf. Verzichten Sie auf schwere Braten oder dicke Soßen und achten Sie darauf, dass die Speisen nicht scharf oder kochend heiß sind.

– Melonen, Gurken oder Tomaten sind Lebensmittel, die dem Körper helfen, den Bedarf an Flüssigkeit zu decken. Ausreichend Nährstoffe liefern Obstspieße, Quarkspeisen oder Smoothies. Salzstangen helfen, den Salzverlust durch das Schwitzen auszugleichen.

– Gegen Hitze im Büro helfen feuchte Lappen. Kaltes Wasser über die Handgelenke laufen zu lassen, hat ebenfalls einen erfrischenden Effekt. Luftige Kleidung ist am angenehmsten auf der Haut und lässt sie atmen. Leinen, Baumwolle und Seide sind geeignete Stoffe, die Luft durchlassen.

– In den Morgenstunden sollten Zimmer oder Büroräume gründlich durchgelüftet werden, bevor die Sonne sie aufheizt. Tischventilatoren sorgen für einen angenehmen Luftzug rund um den Schreibtisch.

– Smartphones vertragen die Hitze ebenfalls schlecht. Zu viel Wärme kann zu irreparablen Schäden am Display, Akku oder Prozessor führen.

Folgen der Hitze – Kurioses und Ernstes

– Am Samstag und Sonntag spielt Helene Fischer im Berliner Olympiastadion. Fans können sie nicht nur auf die Schlagerkönigin freuen, sondern auch über neue Hitzeregeln: Der Preis für einen halben Liter Wasser wird gesenkt (von 5 Euro auf 3,50), außerdem dürfen Fans mehr als üblich aufs Gelände nehmen. Das hat der Veranstalter über Facebook mitgeteilt.

– Im Potsdamer Park Sanssouci leiden die Pflanzen unter der enormen Hitze. Ein Teil sei schon geschädigt, sagte der Sprecher der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten Berlin-Brandenburg, Frank Kallensee. Da die Pflanzen derzeit besonders viel Wasser brauchen, wurde der Betrieb der Fontänen und Wasserspiele reduziert.

– Auch die Zootiere kämpfen mit den Temperaturen. In Berliner Zoo etwa werden die Tiere mit feuchtem Lehn eingerieben, umso geschützt zu sein. Eher unkonventionell schützen sich übrigens Störche: Sie beschmieren ihre Beine mit flüssigem Kot, um sie vor der Sonne zu schützen, wie der Naturschutzbund Nabu zu berichten weiß. Oft sehen ihre Beine dann nicht rot aus, sondern scheinen weiß zu sein. Das biete Sonnenschutz und das im Kot enthaltene Wasser verdunste und kühle die Beine. „Das ist der gleiche Effekt als würde der Storch schwitzen.“ Für Menschen bietet das als Sonnenschutz eher nicht an.

– Angesichts der hohen Temperaturen fürchtet der ADAC Straßenschäden in Berlin und Brandenburg. „Eine länger anhaltende Hitzeperiode kann zu gefährlichen Fahrbahnschäden auf den Straßen führen“, teilte der Automobilclub am Freitag mit. Autobahnen und Landstraßen könnten aufbrechen oder Dellen entstehen. „Wer als Auto- oder Motorradfahrer eine solche Anhebung der Fahrbahn zu spät bemerkt und mit hoher Geschwindigkeit darüber hinwegfährt, kann durch den Sprungschanzen-Effekt schlimmstenfalls die Kontrolle über sein Fahrzeug verlieren.“ Verkehrsteilnehmer sollten besonders vorsichtig fahren und den Sicherheitsabstand vergrößern.

Mit der Hitzewelle steigt auch die Waldbrandgefahr in Brandenburg. In vielen Kreisen gilt jetzt die höchste Alarmstufe und damit eine Reihe von Verboten.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg