Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Potsdam gedenkt am Dienstag Elias
Brandenburg Potsdam gedenkt am Dienstag Elias
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:56 03.11.2015
In der Schule, die Elias zuletzt besucht hat, ist eine Kondolenzecke für den Jungen eingerichtet worden.   Quelle: Julian Stähle
Anzeige
Potsdam

 Es ist eines der schrecklichsten Verbrechen, dass Brandenburg in den vergangenen Jahren erlebt hat und das viele Menschen schockt. Im Juli dieses Jahres verschwand Elias (6) spurlos im Potsdamer Stadtteil Schlaatz. Eine groß angelegte Suche brachte keinen Erfolg.

Ende Oktober dann die schreckliche Gewissheit. Elias ist tot. Ein 32-jähriger Brandenburger war zunächst festgenommen worden, weil im Oktober in Berlin den Flüchtlingsjungen Mohamed entführt haben soll. In der Polizeivernehmung gestand er nicht nur, Mohamed, sondern auch Elias getötet zu haben. Beide Jungen sind zudem sexuell missbraucht worden.

Zur Galerie
Viele haben die Hoffnung bis zuletzt nicht aufgegeben, Elias könnte irgendwann gesund zu seiner Mutter zurückkehren. Doch seit Freitag gibt es die traurige Gewissheit: Der 6-Jährige wurde entführt und getötet. Bei einer Gedenkveranstaltung haben sich rund 100 Menschen getroffen, um an Elias und Mohamed zu gedenken.

Nun nimmt die Stadt Potsdam gemeinsam mit der evangelischen und katholischen Kirche Abschied von dem Jungen. Die offizielle Trauerfeier findet am Dienstag, 3. November, um 18 Uhr vor dem Bürgerhaus Schlaatz statt. „Indem wir gemeinsam zusammenkommen, geben wir der Trauer einen Raum“, sagt Oberbürgermeister Jann Jakobs.

Hier ist gelangen sie zur offiziellen Einladung der Stadt.

Zu der Veranstaltung sind alle Potsdamer eingeladen, die von Elias Abschied nehmen wollen, heißt es in der Mitteilung.

Im Schlaatz sind auch am Dienstag viele Kerzen und Kuscheltiere für Elias abgelegt worden. Quelle: dpa-Zentralbild

Unterdessen sind auch am Dienstag zahlreiche Blumen, Kuscheltiere und Kerzen im Schlaatz zum Gedenken an Elias abgelegt worden. Auch viele Schüler trauern um Elias. Besonders groß ist die Betroffenheit an der Schule, die Elias zuletzt besuchte.

Alles zu Elias und Mohamed

 – Am Donnerstag ist der mutmaßliche Täter Silvio S. in Niedergörsdorf festgenommen worden.

Am Freitag hat er den Mord an Mohamed und Elias gestanden. Wir haben den Tag im Liveticker verfolgt.

Hier haben wir alle wichtigen Fakten zu den Mordfällen zusammengetragen.

In Kaltenborn, dem Ort in dem Silvio S. lebte, ist die Betroffenheit groß. Wir haben uns umgehört.

Silvio S. hat die Leiche von Elias in einem Kleingarten in Luckenwalde vergraben. Die Kleingärtner dort sind von den Ereignissen geschockt.

Am Freitag haben in Potsdam im Schlaatz, dort hat der kleine Elias gelebt, viele Menschen um den 6-Jährigen getrauert.

Hier finden Sie eine Chronologie zum Fall Elias.

 – Am Sonnabend schweigt Silvio S. und macht keine weiteren Angaben, unterdessen wird der Kleingarten in Luckenwalde weiter umgegraben.

Das sagen Psychologen über die Persönlichkeit von Silvio S.

Von MAZonline

Brandenburg Enten und Gänse aus Deutschland gefragt - In Brandenburg beginnt die Geflügelsaison

Die Zeit der Gänse- und Entenbraten rückt näher. Die Nachfrage ist so groß, dass sie aus einheimischer Produktion kaum zu decken ist. Doch es melden sich auch Kritiker zu Wort, die sich um die Tiere sorgen.

03.11.2015

Darf man sich seinen Tod aussuchen? Eine Frage, die seit Jahren sowohl in der Politik als auch an den Stammtischen der Eckkneipen heiß diskutiert wird. Die MAZ hat Deutschlands umstrittensten Sterbehelfer besucht – und einen seiner Kunden.

03.11.2015
Brandenburg Polizei sucht Mann mit Überwachungsbildern - Unbekannter bedroht Busfahrer in Berlin

Wer kennt diesen jungen Mann? Der Unbekannte hatte im Sommer in einem Bus in Berlin für Angst und Schrecken gesorgt. Die Überwachungskameras haben alles aufgenommen. Nun sucht die Berliner Polizei nach dem Mann.

03.11.2015
Anzeige