Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Anruf von Trickpolizist: Das rät die echte Polizei
Brandenburg Anruf von Trickpolizist: Das rät die echte Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:51 09.11.2017
Trickbetrüger, die sich am Telefon als Polizisten ausgeben, verursachen hohe Kosten. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Mit einer Vielzahl von Taten verursacht auch dieses Jahr wieder das Phänomen falsche Polizeibeamte hohe Schäden. Hierbei geben sich Männer und Frauen am Telefon als Polizeibeamte, zum Beispiel auch als Ermittler des Bundeskriminalamtes (BKA), aus und erklären zielgerichtet, meist älteren Menschen, dass man gegen angeblich korrupte Bankmitarbeiter ermittelt. Zudem geben die Betrüger vor, dass sie aus einer Festnahme heraus an die Unterlagen der Angerufenen gekommen seien und diese nun bitten, große Geldsummen abzuheben oder sogar ihre Konten leerzuräumen. Anschließend sollen sie das zuvor abgehobene Geld mit nach Hause nehmen und dort zunächst aufbewahren, bis sich wieder jemand bei den Opfern meldet. In diesen erneuten Anrufen geben die Betrüger dann vor, dass das Geld zur Sicherheit bei der Polizei aufbewahrt und zum Beispiel durch so genannte verdeckte Ermittler abgeholt werden würde.

Diese Tipps gibt die Polizei zum Schutz vor Trickbetrügern:

• Lassen Sie Unbekannte vor Ihrer Wohnungstür: Sie sind grundsätzlich nicht verpflichtet, jemanden unangemeldet in Ihre Wohnung zu lassen.

• Fordern Sie von angeblichen Amtspersonen, zum Beispiel Polizisten, den Dienstausweis.

• Rufen Sie beim geringsten Zweifel bei der Behörde an, von der die angebliche Amtsperson kommt. Suchen Sie die Telefonnummer der Behörde selbst heraus oder lassen Sie sich diese durch die Telefonauskunft geben. Wichtig: Lassen Sie den Besucher währenddessen vor der abgesperrten Tür warten.

• Geben Sie am Telefon keine Details zu Ihren finanziellen Verhältnissen preis.

• Übergeben Sie niemals Geld an unbekannte Personen.

Die Ansprechpartner für Seniorensicherheit des Landeskriminalamtes sind für weitere Fragen telefonisch unter der Rufnummer (030) 4664 – 979 222 zu erreichen. Einmal monatlich werden am Columbiadamm 4 in Tempelhof (U-Bahnhof Platz der Luftbrücke) Informationsveranstaltungen durchgeführt, die mit vorheriger Anmeldung besucht werden können.

Ferner finden Sie Präventionshinweise und Tipps auf der Homepage der Polizei Berlin.

Von MAZonline

Brandenburg Frauen setzen Ex im Wald aus - Bewährungsstrafe für nackten Racheakt

Ein Mann stalkt seine beiden Ex-Freundinnen, bis diese zu drastischen Mitteln greifen: Am Ende steht der Mann nackt und verprügelt im Wald. Die beiden Frauen kamen vor Gericht. Nun ist der Prozess zu Ende. Das Gericht fällte ein überraschend mildes Urteil.

09.11.2017

Pink Floyd ist eine der bekanntesten Bands der Welt. Mit ihrer Musik verdienen sie Millionen. Nur verklagen sie einen 63-jährigen Brandenburger Musikliebhaber. Auslöser für den juristischen Streit: 4,99 Euro für eine DVD mit Live-Mitschnitten. Die Anwälte der Band haben sogar einen Gerichtsvollzieher eingeschaltet.

09.11.2017
Potsdam Bundeskanzlerin hält Oberlin-Rede in Potsdam - Merkel wirbt für bessere Integration Behinderter

Wie lebte es sich eigentlich in einem Pfarrhaushalt und wie wurden zu DDR-Zeiten Behinderte gefördert? Bundeskanzlerin und Pastorentochter Angela Merkel (CDU) sprach in der Babelsberger Oberlinkirche über ihre Kindheit und die Integration von Behinderten.

09.11.2017
Anzeige