Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 0 ° Schneeschauer

Navigation:
Arbeitslose können auf Hilfe durch Land hoffen

Förderprogramm Arbeitslose können auf Hilfe durch Land hoffen

Junge Erwachsene, die von Arbeitslosigkeit bedroht sind, will der Staat weiter unterstützen. Die Menschen mit einem Berufs- oder Studienabschluss sollen weiterhin bei der Suche nach einem Arbeitsplatz beraten und bei Bedarf auch für neuen Stelle qualifiziert werden.

Voriger Artikel
Nabu: Pestizid-Verbot in Naturschutzgebieten
Nächster Artikel
MAZ bekommt European Newspaper Award für Doppelseite

Arbeitslose können auf Hilfe vom Land hoffen.

Quelle: dpa

Potsdam. Die Brandenburger Landesregierung setzt das Förderprogramm „Einstiegszeit“ für arbeitslose oder von Arbeitslosigkeit bedrohte junge Erwachsene fort. Mit dem Programm werden Frauen und Männer im Alter bis zu 30 Jahren, die einen Berufs- oder Studienabschluss haben, bei der Suche nach einem Arbeitsplatz beraten und bei Bedarf auch für eine neue Stelle qualifiziert. Seit dem Start im Jahr 2002 seien über die „Einstiegszeit“ mehr als 7000 junge Fachkräfte an Arbeitgeber vermittelt worden, teilte das Arbeitsministerium am Sonntag mit.

Acht Millionen stehen zur Verfügung

Für das Programm stehen nun bis zum Jahr 2021 rund acht Millionen Euro aus dem Europäischen Sozialfonds zur Verfügung. Projektträger können bis zum 10. Dezember über das Internetportal der Investitionsbank des Landes einen Förderantrag einreichen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte es Schüleraustausch zwischen Ost- und Westdeutschen geben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg