Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Arbeitslosen-Zahl sinkt auf 7,1 Prozent
Brandenburg Arbeitslosen-Zahl sinkt auf 7,1 Prozent
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 28.02.2018
Symbolbild Quelle: Jan Woitas
Anzeige
Potsdam

Die Zahl der Arbeitslosen ist in Brandenburg im Februar gesunken. 94.254 Arbeitslose waren gemeldet und damit 817 weniger als noch im Januar. Das teilte die Regionaldirektion Berlin-Brandenburg der Bundesagentur für Arbeit am Mittwoch mit. Im Vergleich zum Februar 2017 waren es sogar 12.332 weniger Arbeitslose. Die Arbeitslosenquote lag demnach bei 7,1 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte unter dem Januarwert und 1 Prozentpunkt unter der Quote vom Februar 2017. 5.763 Personen nahmen an beruflichen Bildungsmaßnahmen teil.

Die positive Entwicklung des gesamten Arbeitsmarktes in Brandenburg und Berlin spiegelt sich in der Beschäftigung wider: Die Zahl der sozialversicherungspflichtig Beschäftigten lag Ende 2017 in der Region insgesamt um mehr als 70.000 höher als ein Jahr zuvor. Den Arbeitsagenturen und Jobcentern wurden im Februar allein in Brandenburg 6.397 neue Arbeitsstellen gemeldet. Das waren 2.129 mehr als im Vormonat. Insgesamt waren in diesem Monat im Land 22.935 freie Arbeitsstellen gemeldet, 3.145 mehr als im Februar 2017.

Arbeitslosenquote in Berlin bei 8,7 Prozent

Auch in Berlin ist die Zahl der Arbeitslosen im Februar gesunken. 165.221 Arbeitslose waren dort gemeldet und damit 2.515 weniger als noch im Januar. Im Vergleich zum Februar 2017 waren es sogar 14.382 weniger Arbeitslose.

Die Arbeitslosenquote lag demnach bei 8,7 Prozent. Das sind 0,1 Prozentpunkte unter dem Januarwert und 0,9 Prozentpunkte unter der Quote vom Februar 2017. Berlin hat damit, so die Bundesagentur für Arbeit, weiterhin von allen Bundesländern das höchste Beschäftigungswachstum.

Top-Branchen: Handel, Tourismus und Sicherheitsgewerbe

Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Regionaldirektion, Bernd Becking, sagte über den Arbeitsmarkt: „Die Unternehmen in der Region haben trotz der kalten Jahreszeit erneut ihre Nachfrage nach Arbeitskräften verstärkt.“ Arbeitskräfte würden überall gesucht. „Top-Branchen in Berlin, in denen ein besonders starker Stellenzugang stattfindet, sind etwa der Handel, Schutz und Sicherheit, der Tourismus und das verarbeitende Gewerbe.“

Von Anna Ringle

Schwerer Unfall auf dem westlichen Berliner Ring. Dort ist in den frühen Morgenstunden ein 59-jähriger Mann ums Leben gekommen. Die Autobahn 10 ist wegen des Unfalls in Richtung Magdeburg gesperrt.

28.02.2018

Diese Tat hat die Republik erschüttert. Vor einem Jahr hat der 24-jährige Jan G. in Beeskow seine Großmutter getötet, auf der Flucht hat er wenig später zwei Polizisten überfahren und tödlich verletzt. Heute wird der Opfer gedacht – außerdem wird eine Gedenktafel enthüllt.

28.02.2018
Brandenburg Kritik an neuem Brandenburg-Motto - „Wir sind nicht die einfach Gestrickten“

Der neue Landesslogan „Es kann so einfach sein“ kommt nicht gut an bei der Opposition. Sie empfiehlt: Eonstampfen und neu machen – und vorher echte Brandenburger fragen.

02.03.2018
Anzeige