Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Ausbeutung: Frau schuftet jahrelang ohne Lohn
Brandenburg Ausbeutung: Frau schuftet jahrelang ohne Lohn
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:17 12.10.2016
Quelle: dpa (Genrefoto)
Anzeige
Berlin

Die Berliner Beratungsstelle gegen Menschenhandel Ban Ying hat einen Fall von „extremer Ausbeutung“ in einem Diplomatenhaushalt in der Hauptstadt öffentlich gemacht.

Vier Jahre lang ohne Lohn

Eine ghanaische Hausangestellte habe in Berlin-Dahlem bei einer Botschaftsrätin aus ihrem Heimatland fast vier Jahre von morgens bis in die Nacht geschuftet, ohne Lohn zu bekommen, sagte Projektkoordinatorin Paula Riedemann am Mittwoch.

Pass abgenommen

Der 52-jährigen Angestellten sei der Pass abgenommen worden, ebenso die Karte für die Krankenversicherung, hieß es. Nachdem die Betroffene Hilfe bei Ban Ying suchte, habe es mehrere Mediationsgespräche mit der Botschaft Ghanas und dem Auswärtigen Amt gegeben. Die Botschaft sei zu einer einvernehmlichen Klärung nicht bereit gewesen, so Riedemann.

Klage beim Arbeitsgericht

Jetzt sei Klage beim Arbeitsgericht eingereicht worden. Unklar sei derzeit aber, ob die Immunität der Diplomatin noch besteht. Dieser Status schützt vor zivil- und strafrechtlicher Verfolgung.

Von dpa

Brandenburg Prozess um Korruption in Cottbus - Ex-Bereichsleiter am BER muss ins Gefängnis

Im Cottbuser Korruptionsprozess rund um den Bau des Hauptstadtflughafens BER ist der Ex-Prokurist der Flughafengesellschaft zu einer Haftstrafe verurteilt worden. Er hatte Schmiergelder in Höhe von 150000 eingesteckt, während er andere Gefälligkeiten mit Millionengewicht tat. Neben dem Ex-Bereichsleiter saßen auch noch andere auf der Anklagebank.

12.10.2016
Brandenburg Mehr Körperscanner nach Bombenbauer-Festnahme - Brandenburg erhöht Sicherheit am Flughafen Schönefeld

Nach der Festnahme des Bombenbauers in Leipzig wird auch in Brandenburg die Sicherheit erhöht. Am Airport Schönefeld soll nun der Einsatz von Körperscannern ausgeweitet werden. Beim BER sind diese später Standard. Doch es gibt ein Aber, weshalb man auf die alte, bewährte Technik nicht verzichten kann.

12.10.2016

Die Gesetzesentwürfe sind bewilligt: Musikschulen und der Sport in Brandenburg erhalten im kommenden Jahr mehr Geld. 3,1 Millionen Euro gibt es zusätzlich für Instrumente, Trainergehälter und den Olympiastützpunkt. Das letzte Wort hat allerdings der Landtag.

11.10.2016
Anzeige