Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Züge fallen wegen Krankheit vieler Lokführer aus
Brandenburg Züge fallen wegen Krankheit vieler Lokführer aus
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:00 10.02.2019
Quelle: Michael Greulich
Potsdam

Bahnreisende in Brandenburg müssen sich erneut auf Einschränkungen einstellen.. Am Wochenende fielen zahlreiche Regionalverbindungen von und nach Brandenburg und Berlin aus. Der Grund: Viele Lokführer melden sich kurzfristig krank. Offen ist, ob es angesichts der Krankheitswelle auch zu Wochenbeginn weitere Zugausfälle geben wird.

Allein auf der Linie RE1 mussten am Wochenende zehn Fahrten zwischen Erkner und Frankfurt (Oder) gestrichen werden, sagte ein Bahnsprecher. Es sei nicht gelungen, kurzfristig Ersatzpersonal zu beschaffen.

Auf der Regionalbahnlinie 11 sind zwischen Frankfurt (Oder) und Cottbus bis zum Mittag fünf Fahrten und auf der Regionalbahnlinie 49 zwischen Ruhland und Cottbus drei Fahrten betroffen. Auf den Strecken der Regionalbahnen wurde ein Busersatzverkehr eingerichtet.

Zahlreiche Verbindungen der Regionalbahnlinien RE 1 und RE 7 sowie der Regionalbahnen RB 11 und RB 24 (Eberswalde - Senftenberg) mussten wegen der Krankmeldungen von Lokführern ausgefallen. Die Bahn setzte auf den Strecken auch dort Ersatzbusse ein.

Schon im Sommer vergangenen Jahres hatte es Unmut bei Bahnreisenden in Brandenburg gegeben, weil Regionalzüge wegen Lokführermangels gestrichen wurden. Mehrere Schichten hätten nicht besetzt werden können, hieß es damals. Durch einen neuen Tarifvertrag lasse sich der Dienstplan nicht mehr so flexibel gestalten wie zuvor, sagte ein Bahnsprecher nach den damaligen Problemen beim Personal.

Personalprobleme scheint das größte Manko der Verkehrsbetriebe momentan zu sein. Kürzlich war bekannt geworden, dass der wichtigste Pendlerzug RE 1 von Magdeburg, Brandenburg/Havel über Berlin, Frankfurt (Oder) nach Cottbus von der Ostdeutschen Eisenbahn GmbH (Odeg) übernommen wird. Die Deutsche Bahn (DB Regio) verliert damit die Strecke und erhält im Gegenzug den Zuschlag für den RE 1 von Nauen nach Cottbus. Die Odeg kündigte an, 200 zusätzliche Mitarbeiter einstellen zu wollen.

Von MAZonline

Brandenburgs Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) hat den rund 83 500 in Vereinen organisierten Anglern für ihren Einsatz bei der Hege und Pflege der Gewässer im Land gedankt.

09.02.2019
Brandenburg Nachruf zum Tod Jörg Schönbohms - Ein konservativer Streiter

Sein Markenzeichen war das Konservativsein – dafür stand er und dafür legte sich mit dem politischen Gegner an, aber auch mit der Kanzlerin. Sein Lebensweg ist ein Stück deutsche Geschichte. Ein Nachruf von Igor Göldner.

08.02.2019

Jetzt ist es urkundlich: Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist Ehrenbürgerin der Stadt Templin. Bürgermeister Detlef Tabbert überreichte der Politikerin am Freitagabend beim Neujahrsempfang der Stadt die Ernennungsurkunde. 1957 war sie mit ihrer Familie aus Hamburg in die Uckermark gekommen.

08.02.2019