Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 10 Ausflüge von Himmelfahrt bis Muttertag
Brandenburg 10 Ausflüge von Himmelfahrt bis Muttertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:49 09.05.2018
Dank Brückentag können sich viele Brandenburger auf ein langes Wochenende freuen. Quelle: dpa
Potsdam

Gute Aussichten bieten sich am langen Himmelfahrtwochenende nicht nur Sonnenliebhabern in Brandenburg. Trotz Gewittergefahr am Donnerstag soll es bis Sonntag warm bleiben bei bis zu 27 Grad Celsius. Bei bestem Wetter gibt es im ganzen Land vom Himmelfahrts- bis zum Muttertag viel zu erleben – mit den Ausflugstipps der MAZ.

Landwirtschaft zum Anfassen in Paaren

Knapp 1000 Tiere können Besucher auf der BraLa hautnah erleben. Quelle: Tanja M. Marotzke

Die Brandenburgische Landwirtschaftsausstellung ist für bis zu 40.000 Besucher seit 28 Jahren fester Programmpunkt am Himmelfahrtswochenende. Rund 700 Landwirte, Imker und Züchter laden von Donnerstag bis Sonntag in den Erlebnispark Paaren im Glien (Havelland).

Die Messe will mit Tierschauen und Markständen interessierten Bürgern „Landwirtschaft zum Anfassen“ bieten. Das Landesamt für Ländliche Entwicklung informiert über den Obstanbau in Brandenburg, und der Landesbetrieb Forst stellt wissenschaftliche Methoden zum Schutz der Wälder vor.

Zur Landesbauernversammlung am Freitag wird neben Landwirtschaftsminister Jörg Vogelsänger auch Ministerpräsident Dietmar Woidke (beide SPD) erwartet. Mehr als 250 Landwirte wollen auf der Versammlung über die neuen Bedingungen der EU-Förderung vom Jahr 2020 an debattieren.

Ein Schwerpunkt der Schau ist auch die Förderung des Nachwuchses. Zum Abschluss der Messe am Sonntag gibt es daher einen „Nachwuchstag“ mit der Vorstellung der wichtigsten „grünen Berufe“ und einer Bauernolympiade.

Himmelfahrts-Christus und rote Rosen in Jüterbog

In der Nikolaikirche in Jüterbog wird am Himmelfahrtstag ein alter, christlicher Brauch gepflegt. Quelle: Iris Krüger

Im Mittelalter halfen viele Bräuche den Menschen, ihren Glauben zu verstehen. Einen davon hat Pfarrer Bernhard Gutsche in Jüterbog (Teltow-Fläming) wieder belebt. In der Nikolaikirche wurde vor ein paar Jahren eine 80 Zentimeter große, hölzerne Jesusfigur gefunden. Recherchen ergaben, dass es sich um einen Himmelfahrts-Christus handelt, der im Mittelalter an ebendiesem Tag an einem Seil zum Gewölbe hinaufgezogen wurde und in einer Öffnung verschwand, dem „Himmelfahrtsloch“.

Der Aufzug der Christusfigur und der darauf folgende Rosenregen sind damit ein einprägsamer Ausdruck für die Himmelfahrt. Beginn dieses besonderen Gottesdienstes ist am Donnerstag um 10 Uhr.

Pilgern mit Glocke nach Bad Wilsnack

Über das Himmelfahrtswochenende findet die detailgenaue Replik der historischen Glocke mit Hilfe der Pilgerer um Pfarrerin Anna Trapp zurück nach Bad Wilsnack. Quelle: Christian Richter

In der Himmelfahrtswoche wird eine Replik der Wilsnacker Glocke ihren Weg zurück zur Wunderblutkirche in Bad Wilsnack (Prignitz) finden. Über 40 Kilometer weit wird die detailgetreue Kopie ans Ziel gezogen, stilecht mit Pferde-, Esel- und Handkarren entlang der Pilgerroute durch die Prignitz. Sogar ein Boot und ein Kremser kommen zum Einsatz.

Der Treff für den historisch nachempfundenen Wegverlauf ist am Mittwoch um 10 Uhr in Barsikow. Am Donnerstag geht es um 8 Uhr los an der Kirche am Wegemuseum. Am Freitag wird die Replik von Berlitt über Barenthin, Görike und Söllenthin mit Traktor und Anhänger bis nach Klein Leppin transportiert. Am Sonnabend haben Interessierte die letzte Möglichkeit, ab 12 Uhr den Weg bis Bad Wilsnack mitzugehen.

Frosch- und Unkenkonzert in der Niederlausitz

Wie Frösche klingen, erfahren die Gäste auf dem Konzert „Zur Nachtmusik in Teichgebiet“. Quelle: Christel Köster

Die Ranger der Naturwacht Brandenburg laden zu einem ganz besonderen Brandenburger Konzertfrühling ein. Bei den stimmgewaltigen Frühlingsboten geht es am Samstag bei der Naturwacht Niederlausitzer Landrücken um kletternde Frösche und hupende Unken.

Unter dem Motto „Zur Nachtmusik in Teichgebiet“ startet die dreistündige Radtour um 20.30 Uhr auf dem Marktplatz in Altdöbern (Oberspreewald-Lausitz).

Internationaler Museumstag

Im Ziegeleipark Mildenberg gibt es mehrere Museen und Ausstellungen zu sehen, darunter auch „Bausteine für Berlin“. Quelle: Ziegeleipark

Zum 41. Mal wird der „Internationale Museumstag“ gefeiert. Am Sonntag ab 14 Uhr öffnet der Ziegeleipark Mildenberg (Oberhavel) eine von über 60 Museumstüren in Brandenburg.

Das diesjährige Motto ist der 200. Geburtstag von Friedrich Hoffmann. Es gibt Sonderführungen über das Leben und Wirken des Erfinders des Ringofens. Seine schöpferische Leistung brachte die Ziegelindustrie maßgeblich voran und sorgte dafür, dass die aufstrebenden Städte wie Berlin, mit ausreichend Ziegel versorgt werden konnten.

25 Jahre Prignitzer Kleinbahn

Pflichtprogramm zum Jubiläum in der Prignitz: Eine Fahrt mit der Pollo-Museumseisenbahn. Quelle: Promo

Auf halbem Wege zwischen Berlin und Hamburg, im nordwestlichsten Zipfel Brandenburgs, feiert das Prignitzer Kleinbahnmuseum Lindenberg anlässlich seines 25-jährigen Jubiläums über Himmelfahrt eine Dampfwoche. Bis zum Sonntag werden neben Gastfahrzeugen gleich drei Dampflokomotiven auf der Schmalspurbahn im Stundentakt unterwegs sein.

Die einzigartige Naturregion ist bekannt für die Auenlandschaft des Unesco-Biosphärenreservates Flusslandschaft Elbe-Brandenburg im Westen, der östlich gelegenen Kyritz-Ruppiner Heide und den südlichen Ausläufern der Müritzer Seenlandschaft.

Unkrautbowle und Kräuterbier gibt’s im Spreewald

Der Spreewald ist nicht nur an Himmelfahrt eine Reise wert. Quelle: dpa

Egal ob mit dem Rad oder paddelnd: Auch im Spreewald wird Himmelfahrt gefeiert– mit Selbstgebrautem. Wer Lust auf Unkrautbowle (alkoholfrei) oder Kräuterbier plus Tränenschnitte hat, muss nach Burg (Spree-Neiße) fahren.

Auf dem Schlossberghof in dem Spreewalddorf stehen von 10 bis 17 Uhr auch Maibutter mit reichlich feingewiegten Kräutern und Brot dazu auch auf dem Tisch.

Sportlich durch die Landeshauptstadt

Nach einem Crashkurs kann die Fahrt über Potsdamer Gewässer auf dem Stand-Up-Paddling-Board beginnen. Quelle: Bernd Gartenschläger

Wer Abwechslung vom Fahrrad braucht, dem sei zu einer Stand-Up-Paddling-Tour geraten. In der wasserreichen Landeshauptstadt werden auch am Feiertag mehrere Kurse angeboten, zum Beispiel für Einsteiger in Hermannswerder oder am Griebnitzsee.

Hinter den Spargel-Kulissen

Während der Spargelernte zeigen die Betreiber des Klaistower Spargelhofs interessierten Besuchern den Weg des Gemüses vom Feld auf den Teller. Quelle: Bernd Gartenschläger

Während der Spargelzeit darf das edle Gemüse nicht nur gegessen werden. Bei kostenlosen Betriebsführungen zeigt der Spargelhof Klaistow den Weg vom Feld auf den Teller.

Am Donnerstag, Samstag und Sonntag starten stündlich zwischen 11 und 15 Uhr Rundgänge durch die „Gläserne Manufaktur“ des Spargels. Von Anbau über Wachstum bis hin zu Ernte und Tipps zum Einkauf reicht das Wissen der Betriebsführer. Beim Besuch der Aufbereitungshalle mit computergesteuerten Sortieranlagen sowie automatischer Verwiege- und Verpackungstechnik sehen Besucher die modernen Abläufe beim Waschen, Sortieren und Verpacken. Diese Einblicke vermitteln, dass der Anbau von Spargel sowie seine Aufbereitung sehr arbeitsaufwendig sind und vieler fleißiger Hände bedarf.

Auf der Brandenburger Bierstraße

Das Bad Belziger Burgbräu gibt es zur Verkostung in mehreren Geschmacksvarianten. Quelle: Michael Greulich

Frischgezapftes darf am Himmel- beziehungsweise Männertag natürlich nicht fehlen. Besonders gut schmeckt es an einer der über 20 Stationen der Brandenburger Bierstraße.

In der Kur- und Kreisstadt Bad Belzig lädt die Brauerei und Whiskydestillerie im Eiscafé „Zur Postmeile“ am Donnerstag zum Feiertag, der weniger dem Heilige Sohn als dem kühlen Blonden gilt. Unterhaltung ist mit DJ-Musik und Karussell dabei auch für Frauen und Kinder geboten.

Von Victoria Barnack

Wie stark steigt der Meeresspiegel? Wie tief wird das Grundwasser in Kalifornien sinken? Schon die erste Grace-Mission des Geoforschungszentrums Potsdam lieferte wichtige Befunde. Am 19. Mai schicken die Nasa und das Institut wieder zwei Satelliten ins All.

11.05.2018

Für Anlieger sind die Kosten oft ein Ärgernis. Ein Gesetzentwurf, der Ende Mai in den Landtag eingebracht wird, sieht den finanziellen Ausgleich durch das Land vor. SPD und Linke sind skeptisch, wollen das Thema aber debattieren.

09.05.2018

Es wird voll auf den Straßen in Brandenburg und rund um Berlin: Am langen Wochenende ist mit viel Autoverkehr zu rechnen. Los geht’s schon am Mittwoch. An einigen Stellen wird es besonders schlimm.

08.05.2018