Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Autodieb flüchtet auf der Felge vor der Polizei
Brandenburg Autodieb flüchtet auf der Felge vor der Polizei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:11 24.06.2016
Autodieb, Roggosen, Polizei,
Anzeige
Roggosen

Eine Verfolgungsjagd am Freitagmorgen auf der A15 bei Roggosen hat für die Polizei ein schlechtes Ende genommen. Polizisten fiel gegen 4.40 Uhr ein VW Kleintransporter auf. Kurz vor Roggosen konnten sie das Fahrzeug überholen und dabei sehen, dass das Schloss der Fahrertür aufgebrochen wurde. Die Polizisten forderten den Fahrer auf anzuhalten. Zunächst sah es so aus, als ob würde Fahrer den Anweisungen folgen. Doch kurz vor Roggosen gab er schließlich Gas und fuhr in hohem Tempo in Richtung Grenze, dabei kam es zu verkehrsgefährdenden Manövern, wie die Polizei mitteilt.

Autodieb fährt über Nagelgurt und dann auf der Felge weiter

Auf Höhe der Ausfahrt Forst konnten die Polizisten einen Nagelgurt auslegen, doch auch davon ließ sich der Autodieb nicht stoppen. Zwar fuhr er mit dem linken Vorderrad darüber und schließlich nur noch auf der Felge. Doch der Mann setzte seine gefährliche Fahrt fort. Kurz hinter der polnischen Grenze stoppte er den Transporter auf der linken Fahrspur und flüchtete über die Leitplanke und die Gegenfahrbahn zu Fuß in ein angrenzendes Waldstück. Bislang konnte der Mann nicht gefasst werden.

Von MAZonline

Brandenburg Sommer in Brandenburgs Schulen - Hitzefrei: Der Direktor entscheidet

Mit den steigenden Temperaturen wird auch schnell der Ruf nach Hitzefrei laut. Ab wann Schulen die Stunden verkürzen oder frei geben können, ist für Brandenburg einheitlich geregelt. Die Entscheidung obliegt dabei nicht den Ämtern oder Ministerien. Das letzte Wort haben immer die Direktoren, auch wenn es um Ausnahmen geht.

24.06.2016
Politik Briten stimmen für EU-Austritt - Enttäuschung über Brexit in Brandenburg

Die Briten haben für den Brexit gestimmt. In Brandenburg ist die Enttäuschung groß. Eine Verschlechterung der wirtschaftlichen Zusammenarbeit wird befürchtet. Brandenburgs Ministerpräsident Dietmar Woidke versucht dagegen zu beruhigen. Er sieht derzeit keine gravierenden Auswirkungen. Aber einer sieht schon den DExit kommen.

24.06.2016

Heute wird es in Brandenburg und Berlin so richtig heiß. Es soll Höchsttemperaturen von bis zu 36 Grad geben. Und auch die Waldbrandwarnstufe wurde in vielen Kreisen bereis höher gesetzt. Doch am Nachmittag muss vor allem der Nordwesten Brandenburgs mit Unwetter rechnen.

24.06.2016
Anzeige