Volltextsuche über das Angebot:

18 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Autofahrer rast auf Bundespolizisten zu

Sprung zur Seite rettete sein Leben Autofahrer rast auf Bundespolizisten zu

Ein Sprung zur Seite kann manchmal ein Leben retten – das hat jetzt ein Bundespolizist in Hohenwutzen (Märkisch Oderland) bitter am eigenen Leib erfahren müssen. Dabei wollte er eigentlich nur ein Fahrzeug kontrollieren. Das aber fuhr plötzlich direkt auf ihn zu.

Voriger Artikel
Kind (8) durch Flaschenwurf verletzt – Rentner bestraft
Nächster Artikel
Keine finanzielle Belastung für Potsdam durch Landespläne


Quelle: dpa (Symbolbild)

Hohenwutzen. Ein Sprung zur Seite vor einem heranrasenden Auto hat in Hohenwutzen (Märkisch Oderland) einem Bundespolizisten das Leben gerettet. Das Fahrzeug sollte am Mittwochmorgen kontrolliert werden, teilte die Bundespolizei am Donnerstag mit. Der Fahrer reagierte aber nicht auf Haltesignale, beschleunigte und hielt direkt auf den 24-jährigen Beamten zu.

Der Mann fuhr weiter bis Polen, verfolgt von einem Streifenwagen. In der Ortschaft Osinow Dolny sprang er aus dem Wagen und flüchtete unerkannt in ein Waldstück. Nach ersten Ermittlungen war der Wagen in der Nacht zuvor in Braunschweig gestohlen worden. Verletzt wurde niemand.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte die SPD in der Regierungsverantwortung bleiben?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg