Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° wolkig

Navigation:
B1 nach stundenlanger Sperrung wieder frei

Unfall mit vier Toten B1 nach stundenlanger Sperrung wieder frei

Vier Menschen sind bei einem schweren Verkehrsunfall nahe Berlin ums Leben gekommen. Ein Laster kippte am Dienstagabend auf der B1 bei Heidekrug rund 40 Kilometer östlich der Hauptstadt auf ein entgegenkommendes Auto und begrub es unter sich. Die Strecke war stundenlang gesperrt und konnte erst am frühen Nachmittag freigegeben werden.

Voriger Artikel
7 Jahre Haft für Hooligan wegen Drogenhandels
Nächster Artikel
So wird Ihr Christfest nicht zur Kalorienschlacht

Rettungskräfte der Feuerwehr und Polizei am Unfallort auf der B 1 zwischen Hoppegarten und Lichtenow

Quelle: dpa

Potsdam/ Heidekrug. Nach dem schweren Verkehrsunfall mit vier Toten bei Heidekrug (Märkisch-Oderland) können Fahrzeuge die stundenlang gesperrte Unfallstelle auf der B1 wieder passieren, teilte die Polizei am Mittwochnachmittag mit.

Horror-Unfall mit vier Toten

Am Dienstagabend war ein Sattelschlepper aus noch ungeklärter Ursache auf einen Pkw gekippt. Vier der fünf Autoinsassen wurden getötet. Ein 78-jähriger Mitfahrer überlebte schwer verletzt. Den Rettungskräften bot sich ein Bild des Grauens.

Der Laster war nach rechts abgekommen. Als der 43-jährige Fahrer den Lkw wieder auf die Straße lenken wollte, geriet das Fahrzeug ins Schleudern. Es drehte sich und kippte auf den Personenwagen. Der Lkw-Fahrer erlitt leichte Verletzungen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg