Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg BER 2018 fertig – Eröffnung erst 2019
Brandenburg BER 2018 fertig – Eröffnung erst 2019
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:46 31.08.2017
Quelle: dpa
Anzeige
Schönefeld

Die Bauarbeiten am neuen Hauptstadtflughafen Berlin-Brandenburg (BER) sollen nach jahrelangen Verzögerungen nun Ende August 2018 abgeschlossen werden. Das teilte die Flughafengesellschaft am Donnerstag mit. Wann genau der Pannenflughafen ans Netz gehen soll, will Geschäftsführer Engelbert Lütke Daldrup noch in diesem Jahr bekannt geben. Der Terminplan sei laut Lütke Daldrup mit den beteiligten Baufirmen abgestimmt, dazu zählen auch Bosch, Siemens, T-Systems, Caverion und ROM. Aufsichtsrat und Geschäftsführung hatten in der Vergangenheit immer wieder versucht, bei den Baufirmen aufs Tempo zu drücken.

Eröffnung wahrscheinlich im Herbst 2019

Zuletzt wurde ein geplanter Eröffnungstermin im kommenden Jahr durch den neuen Bau-Terminplan unrealistisch. So müssen nach dem Bauende erst noch umfangreiche Prüfungen, sowie ein Probebetrieb durchgeführt werden. Als wahrscheinlich gilt nun ein Start des Flughafens im Herbst 2019.

Flughafen sollte vor knapp sechs Jahren öffnen

Der BER sollte eigentlich 2011 in Betrieb gehen, immer wieder wurde der Termin hinaus geschoben. Flughafenchef Lütke Daldrup, seit März 2017 im Amt, strebt eine Eröffnung 2018 an. Die Zeit dafür ist aber sehr knapp.

Hintergrund

Trotz aller Unkenrufe soll der Flughafen BER „Willy Brandt“ in Schönefeld 2018 eröffnen – daran hält die Flughafengesellschaft (FBB) weiter fest. Medienberichte hatten von einer neuerlichen Verschiebung auf 2019 gesprochen und länger andauernde Bauarbeiten im Fluggastterminal als Grund genannt. Bereits 2011 sollte der BER in Betrieb gehen. Probleme beim Brandschutz, Fehlplanungen und Pfusch am Bau hatten mehrfach für Verschiebungen gesorgt.

Die Kosten für den BER stiegen seit Baubeginn von zwei auf rund 6,5 Milliarden Euro. Der leere Flughafen verschlingt jeden Monat 17 Millionen Euro an Betriebskosten.

Am 24. September gibt es in Berlin einen Volksentscheid zur Offenhaltung Tegels. FDP und CDU in Berlin hatten das Volksbegehren durchgesetzt. Sie befürchten Kapazitätsprobleme am BER.

Laut Prognose steigen die Passagierzahlen von heute 33 Millionen auf 55 Millionen im Jahr 2040. Der Masterplan berücksichtigt laut FBB das bis dahin prognostizierte Wachstum, das größtenteils auf die Billigflieger zurückgeht.

Lesen Sie dazu:

Fünf Jahre Durststrecke: Eine BER-Reportage

Flughafen-Chef im Interview: So steht es um den BER

Von dpa

Die Präsidentin der Potsdamer Industrie- und Handelskammer (IHK) hat überraschend ihren Rückzug bekanntgegeben. „Ich trete bei der Wahl nicht mehr an“, sagte sie der MAZ. Sie begründete ihre Entscheidung damit, dass sie sich wieder mehr um ihr Unternehmen kümmern wolle. Ihr Rückzug steht aber auch im Zusammenhang mit inzwischen zwei Gegenkandidaten.

02.09.2017
Brandenburg Der märkische General - Jörg Schönbohm wird 80

Der frühere Brandenburger Innenminister und CDU-Landeschef Jörg Schönbohm wird Sonnabend 80 Jahre alt. Als Befehlshaber des Bundeswehrkommandos Ost löste er nach der Wende die DDR-Volksarmee auf. 1999 führte er die CDU in eine Koalition mit der SPD. Seit einiger Zeit ist es still um Schönbohm geworden. Gesundheitliche Rückschläge zwangen ihn, kürzer zu treten.

31.08.2017

Das Land Brandenburg versteht die Reformation auch als europäisches Ereignis. Für die Ausstellung „Reformation und Freiheit“ im Potsdamer Kutschstall haben die Veranstalter daher mit polnischen Einrichtungen zusammengearbeitet. Auf Regierungsebene klappte es weniger. Die Anfrage nach polnischer Schirmherrschaft endete mit ener bösen Überraschung.

30.08.2017
Anzeige