Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg BER und Bosch „in vernünftigen Gesprächen“
Brandenburg BER und Bosch „in vernünftigen Gesprächen“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:05 26.06.2017
BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup. Quelle: dpa
Anzeige
Schönefeld, Berlin

Nach Berichten über erhebliche Differenzen mit Bosch auf der Baustelle für den neuen Hauptstadtflughafen hat BER-Chef Engelbert Lütke Daldrup die Wogen geglättet. „Wir sind da in ganz vernünftigen Gesprächen“, sagte Lütke Daldrup am Montag dem RBB-Inforadio.

„Da ruckelt es auch manchmal, weil die Interessen nicht immer die Gleichen sind.“ Man habe aber verabredet, Gespräche so schnell wie möglich zu Ende führen, um zu klären, wann bestimmte Leistungen fertig sind.

Ein Bosch-Sprecher widersprach am Montag einem Medienbericht, wonach das Unternehmen gedroht habe, die Zusammenarbeit zu beenden. Bosch arbeite mit Hochdruck daran, seine Aufträge professionell und konstruktiv durchzuführen.

Von Burkhard Fraune

Brandenburg Osten kommt schlecht weg in Bertelsmann-Studie - Altersarmut: Riesenlücke bei Renten bis 2030

Bislang beziehen ostdeutsche Rentner wegen ihrer ununterbrochenen Erwerbskarrieren relativ hohe Rentenansprüche – das wird sich voraussichtlich ändern. Die Massenarbeitslosigkeit der Nachwendezeit schlägt in den nächsten 20 Jahren aufs System der Rentenversicherung durch, sagt eine neue Bertelsmann-Studie.

29.06.2017

Im vergangenen Jahr sind im Land Brandenburg 21 Menschen durch Drogen gestorben – mehr als doppelt so viele wie 2015. Das gab das Innenministerium am heutigen Weltdrogentag bekannt – und warnt auch vor Rauschmitteln wie Alkohol und Nikotin.

26.06.2017

Bei den Tarifverhandlungen für die Beschäftigten im Brandenburger Einzelhandel heute in Brandenburg an der Havel hat es noch keine Einigung gegeben – trotz eines Angebots der Arbeitgeber. Die Gespräche sollen im Juli fortgesetzt werden.

26.06.2017
Anzeige