Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / -3 ° Regen

Navigation:
Bad Freienwalde: Brückenabriss wahrscheinlich

Nach Abstimmung Bad Freienwalde: Brückenabriss wahrscheinlich

Diese Abstimmung war für Bad Freienwalde wichtig, immerhin hing der Bad-Status für die Stadt mit davon ab. Am Sonntag hat sich bei einer Abstimmung eine Mehrheit der Anwohner gegen den Abriss gestimmt. Dennoch die Brücke soll weg. Denn etwas wichtiges wurde bei der Wahl nämlich nicht erreicht.

Voriger Artikel
Wie Brandenburger Museen das Internet entdecken
Nächster Artikel
Zwei Verkehrstote am Wochenende


Quelle: dpa-Zentralbild

Bad Freienwalde. Die umstrittene Brücke in Bad Freienwalde (Märkisch-Oderland) wird voraussichtlich abgerissen. Bei einem Bürgerentscheid stimmte am Sonntag zwar die Mehrheit dagegen. Das nötige Quorum von rund 2700 Stimmen wurde jedoch nicht erreicht, wie die Wahlleiterin am Abend sagte. Nun werde sich die Stadtverordnetenversammlung am 14. Januar noch einmal mit dem Thema befassen. Obwohl deren endgültige Entscheidung aussteht, kündigte Bürgermeister Ralf Lehmann am Sonntagabend bereits an: „Unsere Kurstadt kann nun endlich erheblich verschönert werden.“

Die Stadtverordneten hatten sich zunächst für den Erhalt des Bauwerks, im Juli dann aber für dessen Abriss entschieden. Wegen der Brücke droht der Stadt die Aberkennung des Titels „Kurstadt“. Sollten auch in anderen Bereichen Fortschritte erzielt werden, werde der „für unsere Stadt immens wichtige Kurortstatus“ mit dem Abriss der Brücke nun erhalten bleiben, erklärte Lehmann.

Bei dem Bürgerentscheid ging es um die Frage, ob die Entscheidung der Stadtverordnetenversammlung vom Sommer aufgehoben werden sollte. 2536 Bürger votierte am Sonntag mit Ja, 1772 mit Nein. Die Wahlbeteiligung lag bei 40 Prozent. Das offizielle vorläufige Ergebnis will die Wahlleiterin am Dienstag nach einer Beratung im Wahlausschuss bekanntgeben.

Bad Freienwalde ist durch sein Moorheilbad bekannt. Der Landesfachbeirat für Kur- und Erholungsorte hatte die Stadt unter die Lupe genommen und dabei einiges bemängelt. Ein Kritikpunkt ist die Brücke durch den Ort, die Altstadt und Kur-Viertel trennt. Der Beirat empfahl deshalb, der Stadt den Titel abzuerkennen.

Von MAZonline

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Die olympischen Spiele werden künftig nicht mehr bei ARD und ZDF übertragen - eine gute Entscheidung?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg