Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Baerbock will keine Flügellogik in der Parteispitze
Brandenburg Baerbock will keine Flügellogik in der Parteispitze
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:17 17.12.2017
Annalena Baerbock kandidiert um den Parteisvorsitz der Grünen. Quelle: dpa
Potsdam

Nach zahlreichen Landeschefs der Grünen hat auch die Kandidatin Annalena Baerbock das Prinzip infrage gestellt, die Doppelspitze der Partei zwingend mit einem Vertreter des linken und des realpolitischen Flügels zu besetzen. „Wir haben dann die größte Schlagkraft, wenn wir inhaltlich hart und offen debattieren und gemeinsame Positionen finden, anstatt auf reine Flügellogiken zu schielen“, sagte Baerbock, die sich im Januar um den Parteivorsitz bewerben will, dem „Spiegel“. Sie kandidiere nicht als Abgesandte eines Flügels.

Habeck will Özdemir ablösen

Die Grünen wählen auf ihrem Parteitag im Januar eine neue Doppelspitze. Schleswig-Holsteins Umweltminister Robert Habeck will Parteichef Cem Özdemir ablösen, der nicht wieder antritt. Um den zweiten Chefposten konkurrieren bisher die derzeitige Vorsitzende Simone Peter vom linken Parteiflügel und die Bundestagsabgeordnete Baerbock aus Brandenburg, die wie Habeck zum Realo-Flügel zählt.

Baerbock wies darauf hin, dass der Bundesvorstand der Grünen aus sechs Personen besteht, und regte an, die bisherigen Beisitzer zu stellvertretenden Vorsitzenden zu machen. Besonders im Parteivorstand müsse das Zusammenspiel der unterschiedlichen Strömungen gut funktionieren. „Zu versuchen, eine Strömung zu marginalisieren oder zu tun, als gäbe es sie nicht mehr, wäre politisches Harakiri“, sagte die 37-Jährige. „Unsere Vielfalt ist unsere Stärke. Sie lässt sich aber auch nicht in zwei Schubladen pressen.“

Von MAZonline/dpa

Brandenburg Brandenburg von Islamismus betroffen - Verfassungsschutz fordert mehr Personal

Der brandenburgische Leiter des Verfassungsschutzes fordert eine Aufstockung des Personals für seine Behörde. Die Sprache ist von bis zu 130 zusätzlichen Stellen. Die Erhöhung sei notwendig, da Brandenburg als Umfeld Berlins vom Islamismus und vom Salafismus betroffen wäre.

17.12.2017

Die brandenburgische grüne Landtagsfraktion hat die mangelnde finanzielle Unterstützung der Ökolandwirte kritisiert. So würden die Zuschüsse zu den anfallenden Kontrollkosten nicht wie in anderen Bundesländern für die Landwirte gezahlt.

17.12.2017

Wieder ein Eröffnungstermin für den Pannenflughafen BER: Im Oktober 2020 soll der neue Großflughafen ans Netz gehen, sagt Flughafenchef Engelbert Lütke Daldrup. Was diesmal anders sein soll als bei vorherigen Ankündigungen – und warum Beobachter trotzdem zweifeln.

15.03.2018