Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bahn stockt Züge im Brandenburger Nahverkehr auf diesen Linien auf
Brandenburg Bahn stockt Züge im Brandenburger Nahverkehr auf diesen Linien auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 21.03.2019
Die Bahn verstärkt ihre Kapazitäten in der Region Berlin-Brandenburg. Quelle: Patrick Pleul/dpa
Potsdam

Die schwierige Situation im Regionalverkehr soll sich ab April etwas entspannen. Die Deutsche Bahn wird ab 1. April 2019 zusätzliche Doppelstockwagen und vier Loks einsetzen. Damit setzt das Unternehmen einen Auftrag zur Kapazitätserweiterung durch den Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg um.

1000 Sitzplätze zur Verstärkung

Durch die zusätzlichen Waggons würden drei- und fünfteilige Triebwagen vom Typ Talent 2 frei, um die Linien RE7 und RB13 zu verstärken, teilte die Bahn am Donnerstag mit. Insgesamt seien damit werktags zusätzlich rund 1000 Sitzplätze in RB10, RB13 und RE7 verfügbar. Folgende Linien werden verstärkt:

RE 7

DessauBad BelzigBerlin – Wünsdorf-Waldstadt: Montag-Freitag: alle Fahrten mit 460 Sitzplätzen (statt 300 Plätzen); dazu ein weiterer Doppelstockzug mit 459 Sitzplätzen. Ein Verdichterzug fährt um 6.22 Uhr ab Bad Belzig bis Berlin-Schönefeld Flughafen mit 459 Sitzplätzen (statt bisher 320 Plätzen). Montag bis Donnerstag fährt ein zusätzlicher Verdichterzug gegen 16.30 Uhr ab Berlin Ostkreuz nach Bad Belzig. Am Wochenende fährt ein zusätzlicher Ausflugszug gegen 10.30 ab Berlin und um 17.08 Uhr ab Bad Belzig

RB 10

Nauen – Berlin: Durchgängig werden Doppelstockwagen eingesetzt, die Kapazität erhöht sich von 460 auf 580 Plätze.

Fontane-Jubiläum und Laga in Wittstock

Zur Landesgartenschau vom 18. April bis 6. Oktober 2019 in Wittstock/Dosse und zum Fontanejahr verstärkt die Bahn ebenfalls ihre Angebote. Der RE6 fährt täglich mit allen Zügen von und nach Berlin Gesundbrunnen (statt einzelne Züge in der Hauptverkehrszeit); Die RB55 fährt auch am Wochenende stündlich (statt alle 2 Stunden). Während der Laga verkehrt der RE6 zwischen Neuruppin West und Wittenberge stündlich (statt alle 2 Stunden). Außerdem gibt es eine Spätverbindungen gegen 22 Uhr ab Wittstock Richtung Wittenberge und Neuruppin.

46 Millionen Euro für den Nahverkehr

46 Millionen Euro will das Land Brandenburg in diesem Jahr in den öffentlichen Personennahverkehr investieren. Das Geld soll vor allem in den Ausbau von Schienenstrecken, Bahnsteigen, Bushaltestellen und Fahrradabstellplätzen fließen. „Wir wollen die Stadt der kurzen Wege“, sagte Verkehrsministerin Kathrin Schneider (SPD). Die Menschen sollten mehr Anreize haben, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zum Bahnhof zu kommen und von dort mit den Zügen oder S-Bahnen statt mit dem Auto zu fahren.

Insgesamt sind nach Angaben des Brandenburger Verkehrsministeriums 73 Vorhaben im Land geplant. Dazu zähle ein zweites Gleis am Bahnhof Königs Wusterhausen (Dahme-Spreewald), die S-Bahnverlängerung nach Rangsdorf (Teltow-Fläming) und die Neugestaltung des Bahnhofsvorplatzes in Oranienburg (Oberhavel). „Wir wollen mehr Barrierefreiheit, moderne Schieneninfrastruktur, bessere Bahnhöfe und leichtere Umstiege zwischen Bussen und Bahnen schaffen, um die Mobilitätsverhältnisse im Land zu verbessern“, sagte Schneider. Landesweit sollen in Brandenburg nach Angaben des Ministeriums zehn Millionen Zugkilometer hinzukommen.

Von MAZOnline

In Brandenburg leidet jedes dritte Kind an einer chronischen körperlichen Krankheit. Das geht aus dem neuen Kinder- und Jugendreport der DAK hervor. Auch im Bundesvergleich schneiden die Brandenburger schlecht ab.

24.03.2019

Husten, Fieber und Gewichtsabnahme: Fast 140 Jahre nach der Entdeckung des Tuberkelbazillus kämpfen Mediziner und Forscher weiter darum, die gefährliche Infektionskrankheit auszurotten.

21.03.2019

Am Donnerstag endet die Bewerbungsfrist für Sitze in den Kreistagen und Mandate der kreisfreien Städte. Edith Rettschlag (66) macht seit 1972 Kommunalpolitik. Seit 26 Jahren ist sie Ortsvorsteherin – ehrenamtlich. Aber was macht sie als Ortsvorsteherin? Ein Besuch.

24.03.2019