Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Bahnfahren für Radler wird leichter
Brandenburg Bahnfahren für Radler wird leichter
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:10 03.05.2016
Die Bahn will die Mitnahme von Fahrrädern erleichtern. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Die Mitnahme von Fahrrädern in Regionalzügen in Brandenburg und Berlin soll einfacher werden. Pilotprojekt „Rad im Regio“ mehrerer Bahnbetreiber dauert von Mai bis Oktober, wie am Dienstag mitgeteilt wurde. Danach werden die Ergebnisse ausgewertet.

Kennzeichnung im Zug. Quelle: VBB

Auf den Regionalexpress-Linien RE2, RE3, RE4 und RE5 wird durch versperrte oder ausgebaute Klappsitze im ersten und letzten Wagen das Abstellen von Fahrrädern erleichtert. Diese speziellen Wagen werden außen gut sichtbar mit großen Fahrradsymbolen gekennzeichnet.

Insgesamt soll es 35 fahrradfreundliche Züge geben, die durch die Bundesländer Berlin, Brandenburg, Sachsen-Anhalt und Mecklenburg-Vorpommern fahren.

Außerdem können sich Radfahrer vor Reiseantritt per App, im Internet oder anhand von Aushängen auf dem Bahnsteig über die Wagenreihenfolge informieren.

„Wir wollen es den Leuten ein bisschen einfacher machen, sich zu orientieren“, sagte die Geschäftsführerin des Verkehrsbundes Berlin Brandenburg (VBB), Susanne Henckel. Außerdem solle der „stressige Ein- und Ausstieg“ erleichtert werden. Außer dem VBB beteiligen sich die Deutsche Bahn Regio Nordost, die Ostdeutsche Eisenbahn (ODEG) und die Bahntochter DB Station&Service an dem Pilotprojekt.

Aufsteller auf dem Bahnhof. Quelle: VBB

Wer auf das eigene Fahrrad verzichten will, kann auf die zahlreichen regionalen Fahrradverleiher zurückgreifen: Für das Pilotprojekt wurden mehr als 250 Verleihstationen in einer zentralen Datei zusammengeführt und diese auf der VBB-Livekarte dargestellt. Zusätzlich wurden in einem speziellen Liniennetz alle Bahnhöfe mit einem Fahrradsymbol gekennzeichnet, die im 1.000m-Umkreis einen Fahrradverleiher ausweisen.

Von dpa

Am Anfang war das Wort „Scheiße“. Doch was dem jungen Syrer Mohammed Basel Alyounes nach seiner Flucht in Berlin dann gelang, liest sich wie ein Integrationsmärchen. Es hing allerdings an vielen Zufällen - und ist alles andere als die Regel.

03.05.2016

Der Schwede Hans Christian Cars überwand 1965 für seine Braut Isolde den Eisernen Vorhang – mit einer Cessna. Doch dafür musste erstmal der Flugschein her. Als dann der Tag der Flucht gekommen war, zog ein Gewitter auf. Eine abenteuerliche und wahre Liebesgeschichte. Doch noch fehlt etwas: Die ganze Geschichte gedruckt und auf deutsch. Spender sind willkommen.

02.05.2016

Mit Red-Bull-Dosen als Währung reiste das Potsdamer Studententeam „Whatever“ durch Europa. Wie das gehen soll? Tauschen, fragen, Glück haben. Eine Woche lang hatte das Team Zeit, um von Edinburgh nach Paris zu gelangen – und sie mussten sich so einiges einfallen lassen.

02.05.2016
Anzeige