Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 5 ° wolkig

Navigation:
Bahnwerk Eberswalde muss Jobs streichen

Bekanntgabe des Insolvenzverwalters Bahnwerk Eberswalde muss Jobs streichen

Der Betrieb im insolventen Bahnwerk Eberswalde (Barnim) kann weitergehen, jedoch nicht ohne einen Wermutstropfen. Es seien Entlassungen notwendig, teilte der Insolvenzverwalter am Mittwoch mit.

Voriger Artikel
Wann Wölfe erschossen werden dürfen
Nächster Artikel
Wie gefährlich ist Nidal A.?

Die Arbeit im Bahnwerk Eberswalde geht weiter – aber mit weniger Mitarbeitern.

Quelle: dpa

Eberswalde. Der Betrieb im zahlungsunfähigen Eisenbahnwerk Eberswalde (Barnim) kann weitergehen. Für diesen Schritt seien jedoch Entlassungen notwendig, teilte der vorläufige Insolvenzverwalter am Mittwoch mit. Insgesamt 15 Stellen sollten zum 1. Juni gestrichen werden.

Die weitere Belegschaft arbeite in den drei bestehenden Produktionseinheiten weiter oder befinde sich in Qualifizierungsmaßnahmen, hieß es. Hierfür sei mit dem Betriebsrat ein Sozialplan ausgehandelt worden.

Der vorläufige Insolvenzverwalter wurde Anfang April vom Amtsgericht Frankfurt (Oder) bestellt. Bis Ende Juni - bis zur Entscheidung über die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens - soll er die finanzielle Situation begutachten.

Die Geschäftsführung des Werkes hatte im März einen Insolvenzantrag gestellt, weil der Betrieb einen Liquiditätsengpass zu verzeichnen habe. Nähere Angaben wurden nicht gemacht.

Von Georg-Stefan Russew

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Heiligabend fällt in diesem Jahr auf einen Sonntag. Sollten die Geschäfte trotzdem öffnen?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg