Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 5 ° Sprühregen

Navigation:
Bergungsarbeiten in Hoppegarten dauern Tage

Schwerer S-Bahn-Unfall Bergungsarbeiten in Hoppegarten dauern Tage

Die am Montagabend in Hoppegarten (Märkisch-Oderland) entgleiste S-Bahn hält Polizei und Feuerwehr noch den ganzen Dienstag in Atem. Die Bergung der entgleisten Waggons gestaltet sich schwierig, so dass ein Spezial-Kran anrücken muss. Die betroffenen Fahrgäste hatten am Montagabend noch Glück im Unglück.

Voriger Artikel
Kritik an Neonazi mit dem Leben bezahlt
Nächster Artikel
Spreewald-Mörder bekommt lebenslang

Entgleiste S-Bahn in Hoppegarten.
 

Quelle: dpa

Berlin. Bis die Gleise der S-Bahn Linie S5 bei Hoppegarten wieder vollständig hergestellt sind, könnten nach Angaben der Berliner S-Bahn noch einige Tage vergehen. «Wir hoffen, dass es bis Freitag erledigt ist», sagte ein Sprecher der S-Bahn, die zur Deutschen Bahn gehört.

Am Montagabend waren die letzten vier Wagen einer stadteinwärts fahrenden S-Bahn der Linie S5 bei Einfahrt zum S-Bahnhof Hoppegarten (Märkisch-Oderland) von den Gleisen gesprungen. Fahrgäste wurden nicht verletzt.

dbd38f64-1ee8-11e5-a038-a6225bcf1d18

Hoppegarten, 29. Juni 2015: Bei der Einfahrt in den Bahnhof Hoppegarten (Märkisch-Oderland) entgleist eine S-Bahn. Gleich vier Waggons springen aus den Gleisen. Doch wie durch ein Wunder bleiben alle Fahrgäste unverletzt.

Zur Bildergalerie

Zunächst müssen die vier Wagen mit einem Kran wieder auf die Gleise gehoben werden. Der Kran, der bis zu 75 Tonnen heben kann, wurde aus Leipzig angefordert. Er sollte am Dienstagnachmittag eintreffen. Erst im Anschluss könne vollständig festgestellt werden, wie groß der Schaden an Gleisen, Stromtrasse und Weiche unter den Wagen ist, so der S-Bahn-Sprecher. Möglicherweise müssen die Schienen an der Unfallstelle komplett ausgewechselt werden.

Suche nach der Ursache
Die Wagen kamen vom Gleis ab, weil eine Weiche umsprang, während die Bahn gerade darüber fuhr, wie ein Sprecher der Bundespolizei mitteilte. Einen Anschlag könne die Bundespolizei mittlerweile ausschließen. Verschiedene Szenarien seien denkbar: Zum Beispiel könnte der Fehler beim Stellwerk gelegen haben oder daran, dass der Zugführer ein Rotsignal übersehen haben könnte.
Die S-Bahn setzt derzeit neun Busse als Ersatzverkehr für Pendler ein. Bis Mittwoch sollen zwei weitere Busse hinzukommen. Zudem gibt es als Ersatz einen Shuttlezug zwischen Strausberg und Lichtenberg. Die S-Bahn empfiehlt außerdem, auch die RB26 zwischen Strausberg und Lichtenberg zu nutzen.

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg