Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 7 ° Regen

Navigation:
Berlin: Jeder 6. Polizist wird angegriffen

Zunehmende Gewalt Berlin: Jeder 6. Polizist wird angegriffen

Polizisten in Berlin werden immer häufiger Opfer von Gewalt. Fast jeder sechste Polizist ist im vergangenen Jahr im Dienst attackiert und verletzt worden. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) schlägt deshalb Alarm und fordert einen neuen Paragrafen im Strafgesetzbuch.

Voriger Artikel
Ex-Brandenburger sollen „ab nach Hause!“
Nächster Artikel
Antenne Brandenburg hat die meisten Hörer

Polizisten sichern die Silvesterfeier am Brandenburger Tor ab.

Quelle: dpa-Zentralbild

Berlin. 2658 Berliner Polizeibeamte sind 2015 beim Ausüben ihres Dienstes verletzt worden. Dazu kamen 227 verletzte Tarifbeschäftigte der Polizei und 434 Feuerwehrbeamte. Das geht aus der Antwort der Innenverwaltung auf eine Parlamentarische Anfrage der CDU-Fraktion hervor.

Ferner wurden 203 Polizeiwagen bei Demonstrationen und sonstigen Polizeieinsätzen angegriffen, von denen 197 vorsätzlich beschädigt wurden.

Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) schlägt deshalb Alarm: Seit Jahren steige die Gewalt gegenüber Polizisten. Fast jeder sechste Polizist werde attackiert und verletzt - mehr als sieben jeden Tag. Die Gewerkschaft fordert erneut, solche Angriffe mit einem neuen Paragrafen 115 StGB zu einem Straftatbestand zu deklarieren.

Von dpa

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg

Sollte Rauchen im Auto verboten werden, wenn Kinder dabei sind?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg