Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg 53-Jähriger ermordet – Zeugen gesucht
Brandenburg 53-Jähriger ermordet – Zeugen gesucht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:23 28.10.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Belrin

Ein 53 Jahre alter Mann, der am Samstag in Marienfelde attackiert wurde, ist im Krankenhaus gestorben. Der oder die Täter seien noch nicht bekannt, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Sie veröffentlichte daher ein Foto des Opfers. Die Mordkommission sucht Zeugen; unter anderem einen Radfahrer, der am Tatort vorbeigefahren sein soll und mehrere Motorradfahrer, die sich zur Tatzeit in einem Spätkauf aufgehalten haben sollen.

Opfer ist am Dienstag im Krankenhaus gestorben

Der 53-Jährige war bisherigen Erkenntnissen zufolge am Samstagabend in der Malteser Straße mit mehreren Personen in Streit geraten. Mehrere Angreifer sollen den am Boden liegenden Mann massiv attackiert und lebensgefährlich verletzt haben. In der Nacht auf Dienstag ist er daran gestorben.

Zeugen gesucht

Kurz nach der Tat nahm die Polizei zwar einen 29-Jährigen am Tatort fest. Da sich der Tatverdacht nicht erhärtete, wurde er aber wieder entlassen. Es wird wegen Totschlags ermittelt.

Nun sucht die Polizei Zeugen des Mordfalls und stellt dazu folgende Fragen:

– Wer kannte Jakov Denner und kann Angaben zu ihm machen?

– Wer hat den nun Verstorbenen im Laufe des Samstags gesehen?

– Wer hat die Auseinandersetzung beobachtet?

– Wer kann sonstige sachdienliche Hinweise geben?

Zeugen werden gebeten sich unter der Telefonnummer 030/4664-911222 zu melden.

Von MAZonline

Mit dem Ende der Herbstferien werden auch die Bauarbeiten an der Zugstrecke Potsdam-Berlin beendet. Darüber werden sich besonders viele Pendler freuen, denn sie können dann auf der beliebten Strecke wieder mit der Regionalbahn fahren. Für Zugreisende ist das zwar eine positive Überraschung, eine Einschränkung bleibt aber.

28.10.2015
Potsdam Streit um Neubau der Landesinvestitionsbank - Potsdam droht neuer Welterbekonflikt

Unmittelbar neben dem Potsdamer Hbf droht Potsdam ein neuer Konflikt mit den Unesco-Welterbe-Hütern. Welterbe-Referentin Ramona Dornbusch hat bei einer Podiumsdiskussion kritisiert, dass es für den Neubau der Landesinvestitionsbank eine Befreiung vom Bebauungsplan gegeben habe, obwohl der die Belange des Weltkulturerbes berücksichtigte.

30.10.2015

Verarbeitetes Fleisch gilt neuerdings als krebserregend – nach Auswertung zahlreicher Studien erklärt die Weltgesundheitsorganisation auch rotes Fleisch zumindest als bedenklich. Die Verbraucher sind verunsichert, die Industrie fürchtet um ihre Umsätze. Dabei gilt: Wer Fleischwaren in Maßen genießt, muss sich keine großen Sorgen machen.

30.10.2015
Anzeige