Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Berlin genehmigt sich zusätzlichen Feiertag
Brandenburg Berlin genehmigt sich zusätzlichen Feiertag
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:26 05.10.2015
Das Martin-Luther-Denkmal in Wittenberg (Sachsen-Anhalt). Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Der 31. Oktober soll 2017 in Berlin wie in allen anderen Bundesländern einmalig zum Feiertag werden, um an den 500. Jahrestag der Reformation zu erinnern. In Brandenburg ist der 31. Oktober bereits Feiertag. Auch 2016.

>>> Wie verraten hier, wie Ihre Urlaubsplanung für 2016 gelingt, auch wenn die Feiertage im kommenden Jahr nicht sehr arbeitnehmerfreundlich fallen.

Berliner Parlament muss noch abstimmen

Der Innenausschuss des Abgeordnetenhauses votierte dafür am Montag mit den Stimmen der Regierungsfraktionen von SPD und CDU sowie der oppositionellen Grünen.

Der Beschluss des Innenausschusses muss noch dem Parlament zur Abstimmung vorgelegt werden.

Am 31. Oktober 1517 soll Martin Luther seine berühmten Thesen gegen kirchliche Missstände an der Schlosskirche zu Wittenberg (heute Sachsen-Anhalt) angeschlagen haben.

dpa

Brandenburg Mammutaufgabe für Brandenburgs Jugendämter - 1500 Flüchtlingskinder kommen ohne Eltern

Mutterseelenallein in einem fremden Land: Bislang kamen pro Jahr rund 150 alleinreisende minderjährige Flüchtlinge nach Brandenburg, im kommenden Jahr könnten es 1500 Kinder sein. Für die Jugendämter ist das eine große Herausforderung.

05.10.2015
Brandenburg Medizinischer Rat am Telefon - Neue Hotline für Krebskranke

Krebs ist die Todesursache Nummer 2 in Brandenburg. Die Zahl der Krebsdiagnosen steigt weiter – und damit auch der Beratungsbedarf. Ab November bietet eine neue Hotline Hilfe für Betroffene.

05.10.2015

Der Ausbau der Autobahnen im Land Brandenburg geht voran. Autofahrer müssen darum demnächst mit neuen Baustellen rechnen. Derzeit sind drei Projekte geplant, die höchswahrscheinlich noch in diesem Jahr starten. Betroffen sind mehrere Abschnitte der Autobahn A10 und der A24.

04.10.2015
Anzeige