Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Berlin spekuliert auf Gewinne aus BER
Brandenburg Berlin spekuliert auf Gewinne aus BER
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:41 16.06.2015
Quelle: dpa
Anzeige
Schönefeld

Berlins Regierungschef Michael Müller (SPD) steht dem Einstieg eines privaten Investors am Hauptstadtflughafen nach der Eröffnung skeptisch gegenüber. “Wenn der Flughafen in Betrieb ist und entsprechend Gewinne erwirtschaftet, warum soll ich ausgerechnet in dieser Phase privatisieren?“, sagte er am Dienstag. “Dann ist es doch an der Zeit, dass die öffentliche Hand, die vorher investiert hat, auch wieder Gewinne rausziehen kann aus dem Flughafen.“ Die Möglichkeit einer Teilprivatisierung sei in Gremiensitzungen angesprochen, aber nicht weiter verfolgt worden, sagte Müller.

Die Mitgesellschafter Bund und Brandenburg können sich einen Verkauf von Airport-Anteilen dagegen gut vorstellen. Frühestens wäre das 2019 möglich – zwei Jahre nach der geplanten Eröffnung. Solange ist der Bund laut Gesellschaftervertrag an das Projekt gebunden. Brandenburgs Flughafenstaatssekretär Rainer Bretschneider hatte im März am Rande einer Aufsichtsratssitzung davon gesprochen, dass es entsprechende Anfragen von potenziellen Investoren gebe. Deutsche Infrastrukturprojekte stünden angesichts von Negativzinsen bei ausländischen Investoren hoch im Kurs. Ein Verkauf vor der Inbetriebnahme des Flughafens sei jedoch nicht sinnvoll.

Im rot-roten Regierungslager muss Bretschneider noch Überzeugungsarbeit leisten. SPD-Fraktionschef Klaus Ness sprach von einer „Debatte zur Unzeit“. Linksfraktionschef Ralf Christoffers sagte: „Es gibt heute weder Anlass noch Grund über eine Privatisierung nachzudenken.“ Er verwies darauf, dass die Privatisierung des Flughafens vor Jahren schon einmal gescheitert sei, weil es sich für die öffentliche Hand nicht gerechnet hätte. Damals sollte ein Bieterkonsortium um den Konzern Hochtief den Flughafen bauen. Die Investoren verlangten von der öffentlichen Hand jedoch eine hohe Renditegarantie. Die Privatisierung wurde abgeblasen und der Bau des Airports mit Steuermitteln beschlossen.

Von Torsten Gellner

Brandenburg Diskussion ist offiziell eröffnet worden - Kreisgebietsreform: Möge das Reden beginnen

Es ist wohl eine der wichtigsten Reformen Brandenburgs in den kommenden Jahren: Die ersten Umrisse für die Kreisgebietsreform sind bekannt. Demnach könnte sich die Zahl der Brandenburger Landkreis halbieren. Jetzt ist die Diskussion darüber eröffnet worden – offiziell. Und nicht nur die Parteien sollen diskutieren.

19.06.2015
Brandenburg Partei beklagt „erschreckende Zustände“ alter Gebäude - Grüne: Macht Bahnhöfe zu Kulturzentren

In Brandenburg gibt es viele Bahnhöfe, die in einem erschreckenden Zustand sind. Die Grünen-Fraktion im Brandenburger Landtag will deswegen ein langfristiges Nutzungskonzept alter Gebäude. Dabei geht es der Partei auch um Geld. Die Grünen machen aber auch Vorschläge, wie die Gebäude genutzt werden können.

16.06.2015
Potsdam Dachverband übernimmt Trägerschaft - Potsdam: Jüdisches Zentrum statt Synagoge

Der jahrelange Streit in Potsdam um eine neue Synagoge scheint nun beendet: Das Land Brandenburg finanziert den Bau eines religiösen Zentrums statt eines reinen Gotteshauses – und gibt die Trägerschaft an einen jüdischen Dachverband.

16.06.2015
Anzeige