Volltextsuche über das Angebot:

24°/ 11° wolkig

Navigation:
Berlinale-Party für Berlinale-Filme

X Filme Creative Pool und X Verleih feiern Berlinale-Party für Berlinale-Filme

Gleich drei Filme hat die Produktionsfirma X Filme Creative Pool bei der 66. Berlinale: „Alone in Berlin“ mit Emma Thompson und Brendan Gleeson (Foto), „Indignation“ sowie „Junction 48“. Aus diesem Anlass hatte das Babelsberger X-Power-Paar Manuela Stehr und Stefan Arndt, Chef von Kinoverleih und Produktionsfirma, zu einer großen X Party eingeladen.

Berlin 52.5200066 13.404954
Berlin Mehr Infos
Nächster Artikel
Märker führen Flensburger Punkte-Statistik an

Emma Thompson und Brendan Gleeson sind die Stars aus dem X-Filme-Wettbewerbsbeitrag „Alone in Berlin“.

Quelle: dpa

Berlin. Gäbe es einen Berlinale-Bären für die geilomatigste Sause während dieses Filmfestivals – er ginge an die X Party! Am Sonntagabend hieß das Babelsberger Power-Paar Manuela Stehr (X-Verleih-Chefin) und Stefan Arndt (X-Filme-Chef) hunderte Branchenfreunde in der aparten Trust Bar Berlin am Hackeschen Markt willkommen. Die triftigen Gründe zum Feiern: Mit den Romanadaptionen „Alone in Berlin“ (Wettbewerb) und „Indignation“ sowie mit dem Musikporträt „Junction 48“ (beide Panorama Special) haben Produktionsfirma und Filmverleih gleich drei aufsehenerregende Filme im Berlinale-Programm – so viele wie noch nie seit der Gründung der Produktionsfirma X Filme Creative Pool 1994.

Entsprechend glücklich drängten sich Manuela Stehr und Stefan Arndt durchs Getümmel – darin versteckt: Regisseur Dani Levy (momentan im Schnitt zu seinem neuen Film „Der kleine Diktator“), Kollege Tom Tykwer, die Kinostars Lars Rudolph und Tom Schilling, TV-Mime Wolfram Grandezka (Ex-Gatte der Ex-Potsdamerin Nadja Auermann), Filmuni-Eleve Emanuel Schiller („Uns geht es gut“), die smarten Nachwuchsschauspieler Erkan und Serkan Bulut. Sogar Schriftsteller Jonathan Littell („Die Wohlgesinnten“) schnupperte X-Party-Luft. Seit ihrem gemeinsamen Dreh zur Neonazi-Satire „Heil“ freundschaftlich verbunden sind Regisseur Dietrich Brüggemann und Singer-Songwriter Thees Uhlmann, die mit Aktrice Maria Schrader schwatzten. Die Bühne rockten kurz vor Mitternacht die palästinensischen Hip-Hopper aus „Junction 48“ – ein großartiges, exklusives Clubkonzert. Der Saal tobte! Die X Party – der Knaller!

Von Ricarda Nowak

Voriger Artikel
Nächster Artikel
Mehr aus Brandenburg


Wer soll das MAZ-EM-Orakel werden?

MAZab: Termine

Was geht ab? Jede Menge Events in Potsdam und im Land Brandenburg

Kinoprogramm

Alle aktuellen Filme in den Kinos von Potsdam und im ganzen Land Brandenburg