Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Kann man machen: Klassenfahrt nach New York
Brandenburg Kann man machen: Klassenfahrt nach New York
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:12 04.11.2015
Manhattan – zu sehen von der Brooklyn-Bridge. Das geht auch bei Klassenfahrten. Quelle: EPA
Anzeige
Berlin

Für eine Klassenfahrt nach New York haben Berliner Jobcenter einer Schulklasse mehr als 38.000 Euro gezahlt. Das Geld kam aus dem Bildungs- und Teilhabepaket, mit dem Schüler aus Familien mit geringem Einkommen unterstützt werden, wie der „Tagesspiegel“ am Mittwoch berichtet. Alle 15 Schüler des Englisch-Leistungskurses hätten die Förder-Voraussetzungen erfüllt. Höchstgrenzen gibt es in Berlin nicht.

Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) kritisierte die Entscheidung der Schule für die teure Fahrt. „Ich erwarte, dass Lehrkräfte und Schulen verantwortungsvoll die Ziele ihrer Klassenfahrten aussuchen und die Kosten in den Blick nehmen. Diese Fahrkosten sind entschieden zu hoch.“

Schulleiter gesteht Fehler bei Genehmigung ein

Der Schulleiter sagte dem Blatt, die Genehmigung der Reise sei möglicherweise ein Fehler gewesen. „Ich habe einmal nachgegeben, und das war vielleicht einmal zu viel“. Rund 400 Euro könnten nun aber pro Schüler zurückgezahlt werden, weil die Reise etwas billiger ausgefallen sei als geplant.

Den Schülern wird die Diskussion zwar nicht egal sein. Trotzdem: für sie bleibt wohl eine Reise in eine einmalige Stadt in Erinnerung. Und das ist ja auch was wert, bzw. unbezahlbar.

Von MAZonline

Ostprignitz-Ruppin In Netzeband werden Oldtimer restauriert - Ingenieurskunst auf vier Rädern

Wenn Dieter Adomeit sich ein altes Auto kauft, dann muss es eine ausgefallene Technik unter der Motorhaube haben. Die wenigsten seiner Oldtimer waren ein kommerzieller Erfolg oder der Star im Autoquartett. In der Abgeschiedenheit des Temnitz-Dörfchens lässt der Berliner altes Blech zu neuem Glanz auferstehen.

07.11.2015
Panorama TV-Spaßmacher zu Besuch im Spaßbad - Schwapp-Chefin schwärmt von Joko und Klaas

So einen Ansturm hat das beschauliche Spaßbad "Schwapp" aus Fürstenwalde noch nie erlebt. Nach einem Aufruf der TV-Spaßvögel Joko und Klaas sind am Dienstag rund 500 Besucher gekommen. Wir haben mit der Bad-Chefin gesprochen. Sie schwärmt geradezu von den TV-Moderatoren.

04.11.2015
Brandenburg Diätenerhöhung in Brandenburg - Mehr Geld für Landtagsabgeordnete

Für Brandenburgs Landtagsabgeordnete könnte das kommenden Jahr finanziell eine nicht unerhebliche Verbesserung bringen. Ein Entwurf zur Anhebung der Diäten um 2,9 Prozent wurde vorgelegt. Jetzt muss der Landtag über die Erhöhung der Diäten entscheiden.

04.11.2015
Anzeige