Menü
Märkische Allgemeine | Ihre Zeitung aus Brandenburg
Anmelden
Brandenburg Regionalbahn Potsdam-Berlin fährt wieder
Brandenburg Regionalbahn Potsdam-Berlin fährt wieder
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:59 28.10.2015
Ab dem 1. November fährt die Regionalbahn zwischen Berlin und Potsdam wieder. Quelle: Bernd Gartenschläger
Anzeige
Potsdam

Zugreisende und Pendler haben mit dem Ende der Ferien wieder freie Fahrt auf der Berliner Stadtbahn. Die Bauarbeiten enden am Sonntag, 1. November. Am darauffolgenden Montag fahren auf der wichtigen Ost-West-Verbindung wieder Regional- und Fernzüge. Sie müssen seit Ende August Umwege nehmen oder enden vorzeitig. Die S-Bahn ist nicht betroffen.

Bauarbeiten früher als gedacht beendet

Ursprünglich sollte die Stadtbahn sogar drei Wochen länger dicht bleiben. Geänderte Baupläne ermöglichten aber eine frühere Freigabe, wie die Deutsche Bahn AG mitteilte. Einschränkungen gibt es bis zum 23. November aber noch am wichtigen Umsteige-Bahnhof Friedrichstraße.

Nächste Sperrung der Stadtbahn ist für 2020 geplant

Die Bahn hat in den vergangenen Wochen an Brücken, Gleisen und Weichen gearbeitet, darunter die Brückenkonstruktionen des erst vor neun Jahren eröffneten Hauptbahnhofs. Dort haben sich Verbindungsteile aus Beton als Schwachstelle erwiesen. Eine Ersatzkonstruktion wird erprobt. Erweist sie sich als tauglich, wird für ihren Einbau die Stadtbahn 2020 ein weiteres Mal gesperrt

Von dpa

Potsdam Streit um Neubau der Landesinvestitionsbank - Potsdam droht neuer Welterbekonflikt

Unmittelbar neben dem Potsdamer Hbf droht Potsdam ein neuer Konflikt mit den Unesco-Welterbe-Hütern. Welterbe-Referentin Ramona Dornbusch hat bei einer Podiumsdiskussion kritisiert, dass es für den Neubau der Landesinvestitionsbank eine Befreiung vom Bebauungsplan gegeben habe, obwohl der die Belange des Weltkulturerbes berücksichtigte.

30.10.2015

Verarbeitetes Fleisch gilt neuerdings als krebserregend – nach Auswertung zahlreicher Studien erklärt die Weltgesundheitsorganisation auch rotes Fleisch zumindest als bedenklich. Die Verbraucher sind verunsichert, die Industrie fürchtet um ihre Umsätze. Dabei gilt: Wer Fleischwaren in Maßen genießt, muss sich keine großen Sorgen machen.

30.10.2015

Gegen einen Beamten der Landesfeuerwehrschule ist ein Disziplinarverfahren eröffnet worden. Er soll einen Kollegen verunglimpft haben. Das Mobbing-Opfer hatte mit seiner Anzeige bei der Polizei einen mutmaßlich Nazi-Skandal bekannt gemacht. Kein Einzelfall: An der Landeseinrichtung kommt es immer wieder zu Unregelmäßigkeiten.

30.10.2015
Anzeige